Wie alles begann

Reiseblog Travel around the clock


Von der Idee der Weltreise bis hin zum Reiseblog

Wir blicken zurück auf die Osterzeit 2019. Unser erster gemeinsamer Kurztrip steht an. Wenige Tage zuvor haben wir uns dazu entschlossen, einen Kurztrip an die belgische Küste zu starten. Es soll nach Ostende gehen. Eine spontane Aktion, da wir uns beide, recht kurzfristig, ein paar freie Tage von der Arbeit nehmen konnten. Auch, wenn es nur ein Kurztrip war, war uns beiden klar, dass diese Erlebnisse für uns mehr sind. Mehr als nur eine Auszeit vom Alltag oder die Erholung am Strand.

 

Bereits im folgenden Sommer sprachen wir dann immer mal wieder über den Wunsch einer Weltreise. Zu diesem Zeitpunkt handelte es sich für uns noch um einen Traum, der weit entfernt von der Realität ist. Die typischen negativen Gedanken, wie "sowas kostet viel zu viel Geld" bremsten uns zunächst immer wieder aus.


Die Entscheidung zur Weltreise reift in Portugal

Also versuchten wir erste Roadtrip-Erfahrungen zu sammeln und machten uns im Juni 2019 auf den Weg an die Algarve in Portugal. Erstmals hatten wir beide dieses völlig freie Reisegefühl tun und lassen zu können, wonach uns gerade ist.

 

Wir landeten in Faro, starteten unseren Roadtrip in Sagres bis hin nach Lissabon, einer wunderschönen und modernen Großstadt. Wir verließen unsere Komfortzone, wie wir sie bei den Urlauben zuvor hatten. Statt Sternehotel und Halbpension hieß es nun AirBnB-Location und Selbstverpflegung. Wir liebten dieses Gefühl und merkten spätestens nach unserem ersten Roadtrip: wir müssen diesen Traum der Weltreise unbedingt zur Realität werden lassen!

 

Ich hatte gerade erst einen neuen Job angefangen, den ich auch heute noch gerne als Traumjob bezeichne. Zudem hatten wir zu diesem Zeitpunkt auch nicht die nötigen finanziellen Mittel die Reise sofort anzugehen. Also suchten wir uns einen fixen Zeitpunkt, wann es losgehen soll. Quasi als Ziel. Einen Zeitpunkt, auf den wir hinarbeiten und uns jeden Tag aufs Neue freuen können.

 

Es wurde schließlich der August im Jahr 2021. Auch heute stecken wir also noch mitten in den Vorbereitungen auf unser großes Ziel: Weltreise.

 

Wir ordneten also auch finanziell vieles diesem Ziel unter, wollten aber nicht zwei Jahre auf die nächste Reise warten. Im November wurde es dann eine Woche Dänemark und Schweden. Besonders die Vorbereitungen auf solche Reisen bereiten uns große Freude. Wir schmiedeten selbst in diesem Urlaub erste Pläne , wie so etwas wohl später bei einer Weltreise funktionieren könnte.


Erste Gedankenspiele für einen Reiseblog

Erst Anfang des Jahres 2020 kam der Punkt, an dem wir erstmals über einen eigenen Reiseblog nachdachten. Dieser Gedanke kam uns aber nicht von jetzt auf gleich. Dafür waren Ania & Daniel von Geh mal Reisen sowie Sebastian & Line vom Reiseblog Off the Path "verantwortlich". Warum? Weil wir die beiden Reiseblogs schon lange verfolgen und mittlerweile auch fast all ihre Videos auf Youtube gesehen sowie Blogbeiträge gelesen haben. Sie halfen uns auch dabei, durch ihre Ansichten zum Leben den Entschluss einer Weltreise noch weiter zu festigen.

 

Ich informierte also meinen Arbeitgeber, dass ich im Sommer 2021 auf Weltreise gehen möchte. Alina fasste den Entschluss einen Antrag auf unbezahlten Urlaub für das zweite Halbjahr 2021 zu stellen.

 

Und plötzlich kam Corona. Im Juni 2020 sollte es dann eigentlich für zwei Wochen nach Malaysia gehen. Alles war gebucht und wir voller Vorfreude auf unsere erste Fernreise. Daraus wurde aufgrund der Corona-Pandemie bekanntlich nichts. Wir haben uns kurz geärgert, nutzten aber anschließend die freie Zeit und begannen Ende April mit dem Projekt "Reiseblog".

 

Zunächst waren wir auf der Suche nach einem passenden Namen für unseren Blog. Wir ließen uns ein eigenes Logo entwerfen und sicherten uns schließlich am 22. Mai 2020 unsere eigene Domain. Tadaaa, es geht voran!


Travel around the clock geht online

Unser Ziel ist es, dich nicht nur während deiner Reise, sondern bereits im Vorfeld bei unseren Planungen mitzunehmen. Wir möchten dir zeigen, dass es gar nicht so schwer ist eine Weltreise in die Tat umzusetzen. Nachdem du hoffentlich unsere Blogbeiträge und Reiseberichte gelesen hast denkst du im besten Fall: Ist ja alles gar nicht so wild, das kann ich doch auch!

 

Doch bis zur Veröffentlichung von Travel around the clock war es noch ein weiter Weg. Keiner von uns hatte zuvor einen Blog oder eine Website erstellt. Wir begannen also uns das nötige Wissen durch Internetrecherche und Tutorials anzueignen und legten einfach mal los. Kann ja nicht so schwer sein! 

 

Bis zum 19.02.2021. Der Tag, seit dem Travel around the clock online ist! Und zwar mit folgendem Hinweispost auf Instagram und Facebook: