· 

#8 Auslandskrankenversicherung

Auslandskrankenversicherung Weltreise

Auslandskrankenversicherung für eine Weltreise abschließen


In diesem Blogbeitrag zum Thema Weltreiseplanung erklären wir dir, welche Versicherungen du auf deiner Weltreise wirklich benötigst. Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, die ihre Versicherungen auf die Bedürfnisse von Reisenden zuschneiden. Für eine Weltreise benötigst du auf jeden Fall eine sogenannte Auslandskrankenversicherung, da du, zumindest außerhalb von Europa, nicht über deine normale Krankenversicherung in Deutschland abgesichert bist. Da wir bislang meistens innerhalb von Europa gereist sind, beispielsweise in Portugal, Irland oder Schweden, hat unsere gesetzliche Krankenversicherung hier ausgereicht. Für unsere Weltreise haben wir uns nun aber intensiv mit diesem Thema beschäftigt.

 

Hier erfährst du, welche Dinge du bei einer Auslandsreisekrankenversicherung für eine Weltreise beachten solltest und mit welchen Kosten du rechnen musst. Außerdem vergleichen wir für dich die beliebtesten Auslandskrankenversicherungen auf dem Markt. So siehst du auf einen Blick, welcher der Anbieter am besten zu dir passt.


Was ist eine Auslandskrankenversicherung?

Aber was genau ist eine Auslandskrankenversicherung überhaupt? Die einfache Erklärung: die Reisekrankenversicherung ersetzt alle Versicherungsleistungen, die im Falle einer Krankheit oder eines Unfalls während deiner Zeit auf Weltreise relevant werden könnten. Hierzu zählen beispielsweise Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte, Operationen und im schlimmsten Fall sogar der Rücktransport in dein Heimatland. Natürlich hoffen wir, dass du diese Versicherung niemals in Anspruch nehmen musst! Dennoch ist es wichtig, dass du eine Reisekrankenversicherung für deine Langzeitreise abschließt, um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein.

 

Wichtig: Um vielen Infektionen oder Krankheiten, die auf einer Weltreise zum Problem werden können, vorzubeugen, solltest du vor dem Beginn alle notwendigen Reiseimpfungen vornehmen. Denn gerade in der aktuellen Zeit rund um die Corona-Pandemie, müssen wir in Betracht ziehen, dass das Reisen zu bestimmten Destinationen in Zukunft möglicherweise nur noch mit einem digitalen Impfpass möglich sein wird. In einem Blogbeitrag haben wir unsere Gedanken zusammengefasst, wie das Reisen nach Corona aussehen könnte.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Auslandsreisekrankenversicherung ist der, dass du für deine Zeit auf Weltreise keine Versicherung mehr für Deutschland benötigst. Hierbei ist es wichtig, dass du deine Krankenkasse darüber informiert, dass du auf Weltreise gehst und dich für mehrere Monate nicht mehr in Deutschland befindest. Entsprechend zahlst du für deine Zeit auf Reisen auch keine Beiträge in die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland ein. Nach der Rückkehr von deiner Weltreise meldest du dich schließlich bei deiner Krankenversicherung und steigst wieder in die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland ein.


7 Dinge, auf die du bei einer Auslandskrankenversicherung achten solltest

Das Angebot an Langzeit-Auslandskrankenversicherungen ist groß. Genau aus diesem Grund solltest du sorgfältig vergleichen, ehe du eine Krankenversicherung für das Ausland abschließt. Doch denk daran: kündige rechtzeitig deine gesetzliche Krankenversicherung, damit du für deine Zeit auf der Weltreise nicht doppelt bezahlst. Zudem gibt es einige Reisekrankenversicherungen für das Ausland, bei denen du für einen gewissen Zeitraum auch in Deutschland versichert bist. Das ist genau dann von Vorteil, wenn du aufgrund eines Notfalls doch einmal zurück nach Deutschland musst. Durch diese Klausel sparst du dir nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit und Nerven in Bezug auf die Bürokratie in Deutschland. Hier findest du 7 wichtige Punkte, die du bei der Auswahl einer Krankenversicherung beachten solltest.

  1. Leistungen
    • Das Leistungspaket ist für jede Person bei der Auswahl der Auslandskrankenversicherung der wichtigste Punkt. Umso flexibler sich die Leistungen an die eigenen Bedürfnisse anpassen lassen, desto besser fühlst du dich, wenn du auf Weltreise gehst. Achte daher darauf, dass du zumindest zwischen verschiedenen Tarifen auswählen kannst. Denn an der Breite der Leistungen bemisst sich am Ende auch der Preis. Und da hast du schließlich keine Lust, für etwas zu behalten, dass du für deine individuelle Weltreise gar nicht benötigst.
  2. Versicherungsdauer
    • So flexibel wie die Versicherungsleistungen sollte auch die Auswahl der Versicherungsdauer bei einer Krankenversicherung für das Ausland sein. Klar ist: Bei einer Langzeit-Auslandskrankenversicherung für eine Weltreise beginnt der Versicherungszeitraum häufig bei mindestens 3, teilweise eher 6 Monaten. Zudem gibt es häufig Reiseversicherungen, die von vorne herein für ein Jahr gedacht sind. Achte also darauf, dass du hier die Wahl hast und nicht zwingend eine Versicherung für ein Jahr abschließen musst, wenn du nur 6 Monate auf Reisen bist.
  3. Länderbegrenzungen
    • Nun gibt es Länder, die in den meisten Fällen nicht mit einer gewöhnlichen Auslandskrankenversicherung abgedeckt werden. Hierzu zählt zum Beispiel die USA. Daher musst du bei einigen Anbietern vorab angeben, ob du bei deiner Weltreise in die USA einreisen möchtest bzw. auch eine Krankenversicherung für die USA benötigst. Ist dies der Fall, sorgt das für einen enormen Preisanstieg, da du pro Tag, den du in den USA verbringst einen saftigen Aufschlag bezahlst. Sofern du vorher schon weißt, dass du nicht in die USA oder nach Kanada reisen möchtest, empfehlen wir dir, dies natürlich auch in der Versicherung nicht zu berücksichtigen. Achte also darauf, dass du beim Abschluss genau angeben kannst, für wie viele Tage du die Krankenversicherung für die USA wirklich benötigst, um nicht unnötig viel Geld aus deiner Reisekasse* zu verpulvern.
  4. Versicherungsschutz auch in Deutschland
    • Da du eine Reiseversicherung für eine Weltreise abschließt, bist du vermutlich für diese Zeit nicht in Deutschland. Aus diesem Grund ist der Versicherungsschutz für Deutschland häufig nicht inbegriffen. Doch was, wenn du einmal spontan nach Hause musst, weil es die Situation erfordert? Für diese Fälle bieten einige Auslandskrankenversicherung dir an, dass du für einen gewissen Zeitraum auch in Deutschland einen Krankenversicherungsschutz besitzt - meistens für einen festgelegten Zeitraum von ein paar Tagen.
  5. Medizinischer Rücktransport
    • Natürlich hoffen wir, dass du niemals die Leistung des medizinischen Rücktransports auf einer Reise in Anspruch nehmen musst. Wenn es aber doch mal der Fall ist, dann sparst du mehrere Tausend Euro, wenn du gut abgesichert bist. Achte also darauf, dass der medizinische Rücktransport in dein Heimatland in deinem Tarif der Reisekrankenversicherung inklusive ist.
  6. Selbstbeteiligung
    • Bei einigen Leistungen gibt es einen gewissen Betrag für eine Selbstbeteiligung, die du im Fall der Fälle übernehmen musst. Auch hier lohnt sich ein Blick ins Kleingedruckte. Zahle lieber ein paar Euro mehr für deine Auslandskrankenversicherung, um die Selbstbeteiligung völlig auszuschließen.
  7. Kosten für eine Auslandskrankenversicherung
    • Nun wären wir am letzten Punkt angelangt - den Kosten. Bei den Vorbereitungen für deine Weltreise nehmen die reißt die Auslandskrankenversicherung ein durchaus beachtliches Loch in dein Budget. Nur auf die Vorbereitungen bezogen ist es sogar der größte Betrag, der bei den Kosten für eine Weltreise vor dem Start auf dich zukommt. Insgesamt hängt der Betrag natürlich stark davon ab, wie lange du reist und ob du die Auslandskrankenversicherung auch für die USA abschließt. Zudem werden die Kosten immer pro Tag und bei einigen Anbietern auch abhängig vom Alter berechnet. Bei einem Jahr Weltreise musst du mit Kosten zwischen 360,00 Euro (ohne USA/Kanada) und 800,00 Euro (inkl. USA/Kanada) rechnen. Einen besseren Überblick über die Kosten einer Auslandskrankenversicherung findest du im nächsten Abschnitt.

Vergleich Auslandskrankenversicherung für eine weltreise

Hier vergleichen wir nun die unterschiedlichen Tarife der vier beliebtesten Anbieter für deine Krankenversicherung im Ausland. Ein langjähriger und durchaus angesehener Anbieter, STA Travel, musste leider durch die Folgen der Corona-Pandemie einen Insolvenzeintrag einreichen. Damals bot STA Travel ihre Versicherung in Zusammenarbeit mit der Allianz an.

 

Und jetzt folgt unser Auslandskrankenversicherung Vergleich (am Beispiel der Tarife von bis zu einem Jahr Weltreise):

Merkmal HanseMerkur* TravelSecure Young Travellers ADAC

Kosten pro Tag

 

1,15 1,85€ 1,15€ 1,77

inkl. USA/Kanada je Tag

3,10 3,30€ 1,64€ 1,77

Selbstbeteiligung

 

Nein Nein Nein 100€

Medizinischer Rücktransport

Ja Ja Ja Ja

Schutz in Deutschland

 

Nein Nein 8 Wochen Nein

Sonstige Leistungen

 

14 Tage inkl. USA/Kanada Kostenübernahme für Begleitperson USA/Kanada bis 49% der Reisedauer inkl. USA/Kanada inkl.

Besonderheiten (Alter, etc.)

 

Zahnbehandlung bis max. 500€ Weitere Reiseversicherungen zubuchbar Preise nach Alter gestaffelt Preis als ADAC-Mitglied

Wie du siehst, hat dieser der genannten Anbieter seine Vor- und Nachteile. Am Ende kommt es eigentlich immer darauf an, wie alt du bist, wie lange du verreisen möchtest und ob der Tarif es dir ermöglicht auch in die USA oder Kanada zu reisen - sofern dies für deine Weltreise relevant ist.


Empfehlung für deine Auslandskrankenversicherung

Wir persönlich empfehlen dir nach u nseren Auslandskrankenversicherung-Vergleich die Reiseversicherung der HanseMerkur oder einen Tarif der YoungTravellers. Bei diesen beiden Versicherungen genießt du ohne den Zusatz mit USA oder Kanada den mit Abstand günstigsten Tarif. Die HanseMerkur hat sich zudem über Jahre einen hervorragenden Ruf bei der Schadensabwicklung erarbeitet, was an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben sollte. Der große Vorteil dieser beiden Anbieter liegt zudem darin, dass du auch ohne Zusatzkosten einen festgelegten Zeitraum in den USA oder Kanada verbringen kannst.

 

Für uns persönlich wäre die Reisekrankenversicherung der YoungTravellers mit Abstand die attraktivste im Vergleich zu anderen Auslandsreiseversicherungen. Für die Allgemeinheit empfehlen wir dennoch immer die Langzeit-Auslandskrankenversicherung der HanseMerkur. Hier stimmt das Gesamtpaket einfach für jeden - unabhängig von Alter. Dies ist bei der YoungTravellers nicht der Fall. Zwar sind die grundlegenden Konditionen gerade für junge Reisende extrem attraktiv, dafür steigen die Preise mit fortschreitendem Alter aber auch spürbar an.

 

Hier findest du noch einmal ein paar Informationen zu den besten Tarifen für deine Auslandskrankenversicherung der HanseMerkur:

Vielleicht wunderst du dich, warum die die ADAC Auslandskrankenversicherung hier mit reingenommen haben. Gerade auf den ersten Blick erscheinen die Vorteile relativ dürftig im Vergleich zu den anderen Reiseversicherungen, die wir dir vorgestellt haben. Einen entscheidenen Vorteil hat die ADAC Reiseversicherung aber im Vergleich zu allen anderen Anbietern. Insbesondere, wenn du älter als 35 bist und auf deiner Weltreise die USA und Kanada bereisen möchtest, empfehlen wir dir die ADAC Auslandskrankenversicherung. Beachte aber, dass du nur als ADAC-Mitglied die besten Preise bekommst.


Weitere Versicherungen für deine Weltreise

Bliebe noch die Frage, welche Versicherungen du ansonsten noch für eine Weltreise benötigst. Immer wieder werben die Anbieter damit, dass du beim Abschluss einer Auslandskrankenversicherung doch auch gleich noch weitere Reiseversicherungen abschließen sollst. Hierzu zuählen unter anderem die Gepäck-, Reiserücktritts- oder Haftpflichtversicherung.

 

Unsere persönliche Meinung: wir selbst verzichten zumindest auf die Reiserücktrittsversicherung und die Gepäckversicherung auf unserer Weltreise. Das Risiko, dass du eine dieser beiden Versicherungen wirklich benötigst, ist dann doch sehr gering.

 

Anders ist es bei der Haftpflichtversicherung für eine Weltreise. Denn deine normale Haftpflichtversicherung zu Hause in Deutschland greift bei einer Weltreise, beispielsweise in Afrika, nicht mehr. Informiere dich am besten bei deinem Anbieter der Auslandskrankenversicherung, wie viele eine zusätzliche Haftpflichtversicherung dich kostet. Meist ist es sinnvoll, die Haftpflichtversicherung gleich mit der Auslandskrankenversicherung zusammen zu buchen, um Geld zu sparen.

 

Am Ende solltest du aber immer selbst entscheiden, ob du dich mit diesen Versicherungen nicht doch etwas wohler fühlst. Ein richtig oder falsch gibt es hier schließlich nicht. Entscheide also auch ein Stück weit danach, wie es dir dein Bauchgefühl gerade empfiehlt.

Außerdem findest du bei der HanseMerkur auch ganz aktuell eine sogenannte Corona-Schutzversicherung, die dir dabei hilft deinen Urlaub kostenfrei zu stornieren, wenn du kurz vor dem Abflug aufgrund einer Infektion behördlich in häusliche Quarantäne geschickt wirst.


Alle ReiseVersicherungen mit der Kreditkarte

Ganz zum Schluss gehen wir auch noch einmal auf einen weiteren Punkt ein. Hierbei geht es darum, ob es sinnvoll ist, seine Auslandskrankenversicherung über eine Kreditkarte abzuschließen. Wir persönlich würden dies nicht tun. Den Service, dass eine Auslandskrankenversicherung bei der Nutzung inklusive ist, erhältst du meist nur, wenn du jährlich ein gewisses Entgelt für deine Kreditkarte bezahlst. Sofern du aber beispielsweise die Kreditkarte der DKB nutzt, die bekanntlich kostenlos ist, kannst du diesen Vorteil nicht nutzen.

 

In unserem Vergleich mehrerer Reisekreditkarten kannst du dir zudem ansehen, wieso wir dir die Kreditkarte der DKB für eine Weltreise empfehlen.

 

Für kleinere Reisen ist es durchaus sinnvoll, dass der Reiseschutz der Versicherung über deine Kreditkarte genügt. Für eine weltweite Langzeitreise gibt es in den Bedingungen der Auslandskrankenversicherung, die mit der Nutzung einer gebührenpflichtigen Kreditkarte einhergehen, meist Schlupflöcher für die Anbieter. Informiere dich aber am besten bei deinem Kreditkartenanbieter, inwiefern eine Auslandskrankenversicherung über deine Kreditkarte sinnvoll ist und vergleiche die Leistungen mit bekannten Anbietern aus unserem Auslandskrankenversicherung-Vergleich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0