· 

Inselhopping in Thailand

Inselhopping in Thailand

Koh Samui & Koh Phangan - Inselhopping in Thailand


Wenn du Thailand bereisen möchtest, dann solltest du dir unbedingt die schönsten Inseln des Landes ansehen. Wir haben auf unserer Weltreise gleich mehrere Inseln in Thailand erkundet. Einen separaten Blogbeitrag zu unserer Reise durch Phuket haben wir bereits online gestellt. In diesem Blogbeitrag verraten wir dir, welche Highlights auf Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao auf dich warten. Rund eine Woche haben wir auf jeder der drei Inseln verbracht und hierbei ganz unterschiedliche Eindrücke verarbeitet.

 

Die beste Reisezeit für Thailand sind in der Regel die Monate zwischen Dezember und April. In dieser Zeit hast du hier warme Temperaturen, meistens einen strahlend blauen Himmel und kaum Niederschläge. Anders sieht es zwischen Mai und November aus. In diesen Monaten herrscht auf den thailändischen Inseln Regenzeit. Wir waren im Oktober, also zu Beginn der Regenzeit in Thailand. Hierzu solltest du aber wissen, dass Regenzeit nicht bedeutet, dass es dauerhaft regnet. Vielmehr kommt ab und zu mal ein Schauer herunter, der aber bei den schwülen und heißen Temperaturen eher eine Abkühlung ist. Uns hat das nicht gestört. Generell kannst du Thailand und die Inseln drumherum das ganze Jahr über gut bereisen.

 

Von A nach B gelangst du in Thailand und vor allem auf den Inseln am besten mit dem Roller. Der Roller ist in Thailand das Transportmittel Nummer ein. Aus diesem Grund würden wir dir auch empfehlen auf den Inseln einen Roller zu mieten. Am besten tust du das gleich für mehrere Tage, da die Anbieter dir dann in der Regel einen besseren Preis machen. Alternativ kannst du dir natürlich auch einen Mietwagen* buchen.

 

Wenn dich aber fragst, wie genau du überhaupt zu den Inseln kommst, dann empfehlen wir dir zunächst einen Flug nach Bangkok oder Phuket und im Anschluss einen Inlandsflug nach Koh Samui. Von hier gelangst du dann mit der Fähre auf die benachbarten Inseln Koh Phangan und Koh Tao. Die besten Flugpreise findest du bei Momondo* oder direkt über die Lufthansa*, die direkt aus Deutschland nach Phuket fliegt.

 

Tickets für die Fähre kannst du ganz einfach über die Homepage von 12Go.Asia buchen.

Wenn du Thailand unbedingt mit dem Backpack bereisen möchtest, empfehlen wir dir auch die Homepage von Backpackerpack. Hier findest du richtig coole Backpackerreisen für Thailand, bei denen du auf den beiden Inseln Koh Samui und Koh Phangan kein Highlight verpasst und dir gemeinsam mit anderen Backpackern die altem Tempel in Bangkok ansiehst. Was dich in Bangkok erwartet, erfährst du auch in unserem Blogbeitrag zur thailändischen Hauptstadt.

Backpackertipps für Thailand

Koh Samui

Nachdem wir 15 Nächte auf Phuket verbracht hatten und alle PCR-Tests negativ waren, durften wir uns endlich frei in Thailand bewegen. Da wir unbedingt noch weitere Inseln in Thailand sehen wollten, haben wir uns dazu entschieden, einen Inlandsflug nach Koh Samui zu buchen. Koh Samui ist nach Phuket und Koh Chang die drittgrößte Insel in ganz Thailand. Auf Koh Samui haben wir 8 Nächte verbracht und dabei die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten der Insel erkundet.

 

Insgesamt haben wir uns auf Koh Samui deutlich wohler gefühlt als es in Phuket der Fall war. Zwar ist Koh Samui, ähnlich wie Phuket, eher eine Partyinsel in Thailand, durch die Corona-Pandemie waren aber kaum Touristen auf der Insel, was dazu geführt hat, dass wir richtig gut in das normale Leben der Locals eintauchen konnten. Außerdem hatten wir fast alle Strände ganz für uns alleine.

 

In den nächsten Abschnitten erfährst du, welche Strände, Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte wir dir für eine Reise nach Koh Samui empfehlen.

 

Kosten für den Roller auf Koh Samui: 100 Baht (2,50€) pro Tag bei P&T Hostel

Fähre von Koh Samui nach Koh Phangan: 350 Baht (17,93€) pro Person

 

Unsere persönliche Meinung zur Insel: Koh Samui ist sehr gut erschlossen und ein traumhafter Ort, wenn du eine längere Zeit in Thailand entspannen möchtest. Durch die Ringstraße, die Hauptstraße der Insel, die rund um Samui führt, erreichst du das andere Ende der Insel in gerade einmal 30 Minuten mit dem Roller. Wir glauben aber auch, dass Koh Samui in der Hauptsaison, vor allem vor Corona, an den bekannten Stränden schon sehr überlaufen ist.

Unsere Unterkünfte auf Koh Samui

Auf Koh Samui hatten wir ein traumhaft schönes Strandbungalow direkt am Meer. Das Dome Lay Beach Resort liegt am Bangrak Beach und ist ein guter Ausgangspunkt, von dem du die schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel in wenigen Minuten mit dem Roller erreichst. Die Bungalows sind mit einer Klimaanlage, einem Kühlschrank, einem Bad mit heißer Dusche und einem Tisch mit Stühlen ausgestattet. Das Beste an der Unterkunft: die Aussicht aus dem Bett direkt aufs Meer. Zudem gibt es vor dem Bungalow auch eine schöne Terrasse mit zwei Liegen.

 

Wir würden hier auf jeden Fall wieder herkommen! Was du aber wissen solltest: der Strand vor deiner Haustür eignet sich hier nicht ganz so gut zum baden, weil es teilweise sehr wellig ist. Für eine kurze Abkühlung ist der Ort aber perfekt. Auf der anderen Straßenseite findest du zudem einen 7-eleven und viele Restaurants und Street-Food-Stände. Wenn du also auf der Suche nach Ruhe und Abgeschiedenheit bist, dann ist eine Unterkunft im Süden von Koh Samui die bessere Alternative.

Thai Tropical Bungalow

Nachdem wir vor unserer Abreise nach Bangkok noch einmal drei Nächte auf Koh Samui waren, hatten wir diese wunderschöne Unterkunft. Wir haben es hier geliebt. Das kleine familiengeführte Resort liegt gerade einmal 5 Gehminuten vom Chaweng Noi Beach entfernt und liegt mitten im Dschungel. Die Lage inmitten des Grün sorgt für eine absolute Wohlfühlatmosphäre. Geweckt wirst du hier durch die Geräusche der tropischen Tiere um dich herum. Die Bungalows sind urgemütlich und gut ausgestattet. Zudem befang sich die Anlage trotz der Corona-Situation in einem sehr guten Zustand - was man längst nicht von allen Anlagen behaupten kann, nachdem fast 1 1/2 Jahre keine Gäste auf der Insel waren.

 

Zur Anlage gehört ein gepflegter Pool, ein großer Außenbereich zum Wohlfühlen und Entspannen und eine Hauskatze. Einen Roller mietest du dir zudem am besten direkt bei der Unterkunft. Der Preis ist mit 150 Baht (ca. 3,75 Euro) pro Tag absolut fair. Zum Essen können wir leider nichts sagen, da es sich für das Resort zum Zeitpunkt unseres Besuches noch nicht gelohnt hat, die Küche zu öffnen. Wir würden dir diese Unterkunft aber absolut weiterempfehlen!

7 Top-Sehenswürdigkeiten auf Koh Samui

Auf Koh Samui warten mehrere Tempel, Aussichtspunkte und andere Sehenswürdigkeiten darauf, von dir entdeckt zu werden. Hier erfährst du, welche Highlights du dir auf Koh Samui unbedingt ansehen solltest und warum hier gleich mehrere ganze spezielle Sehenswürdigkeiten im Süden der Insel auf dich warten. Diese 7 Top-Sehenswürdigkeiten auf Koh Samui musst du dir unbedingt ansehen.

  1. Wat Plai Laem
  2. Big Buddha
  3. Wat Khunaram
  4. Overlap Stone
  5. Mr. Mong Samui View Point
  6. Grandfather´s Rock
  7. Fisherman´s Village

Wat Plai Laem ist eine Tempelanlage im Nordosten von Koh Samui, die 2004 erbaut wurde. Die noch relativ junge Tempelanlage ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Samui. Highlights der Anlage sind der lachende Buddha, eine riesige Guan Yin Statue und die Zeremoniehalle auf dem kleinen See, in dem sich tausende Fische tummeln. Der Eintritt auf die Anlage ist frei. Beachte aber, dass du dich entsprechend kleiden solltest. Knie und Schultern sollten bedeckt sein und die Schuhe werden bei Betreten der Zeremoniehalle ausgezogen. Vor allem die bunten und liebevoll erbauten Statuen und Gebäude sind hier absolut faszinierend. Ein traumhaft schöner Ort, den du dir auf Koh Samui unbedingt ansehen musst!

Big Buddha Koh Samui

Bereits auf Phuket haben wir uns einen Big Buddha angesehen. Der Big Buddha von Koh Samui liegt nur wenige hundert Meter vom Wat Plai Laem Tempel entfernt, sodass du dir bei Gelegenheit gleich beide Anlagen ansehen solltest. Im Gegensatz zum Big Buddha auf Phuket ist dieser Big Buddha komplett in gold und dadurch nicht weniger beeindruckend. Zudem genießt du von der Plattform einen tollen Ausblick auf den Bophut Beach. Auch hier ist der Eintritt frei und es gelten die gleichen Kleidungsregeln wie in der Wat Plai Laem Tempelanlage.

Wat Khunaram Koh Samui

Eine ziemlich skurille Sehenswürdigkeit auf Koh Samui ist Wat Khunaram. Hierbei handelt es sich um eine kleine Tempelanlage, auf der ein mumifizierter Mönch in einer Glasvirtrine ausgestellt ist. In der Position, in der der Mönch Loung Pordaeng 1973 starb - während der Meditation - ist er auch heute noch zu sehen. Kurios: schon vor seinem Tode sagte er seinen Todestag voraus und prophezeite, dass sein Körper niemals verwesen wird. Selbst heute stellen sich auch Wissenschaftler die Frage, warum der Leichnam keine Anzeichen von Verwesung aufweist.

Overlap Stone

Auf Koh Samui warten zudem wunderschöne Aussichtspunkte darauf, von dir entdeckst zu weden. Eine Sehenswürdigkeit, die gleichzeitig auch als Aussichtspunkt dient, ist der Overlap Stone. Du findest den gigantischen Felsen mitten im Dschungel von Koh Samui im Süden der Insel. Beachte, dass die Anfahrt steil und holprig werden kann. Die Parkgebühr liegt hier bei 40 Baht (1 Euro). Am Felsen angekommen zahlst du dann 50 Baht (1,25 Euro) pro Person, da sich der riesige Felsen auf dem Privatgelände einer Familie befindet. Bis heute rätseln die Menschen auf Koh Samui, wie der Overlap Stone an diese Stelle kam - steht er doch völlig ungeschützt mitten im Dschungel von Koh Samui auf einem Berg. Von hier hast du einen atemberaubenden Ausblick auf die südliche Küste der Insel und die Palmenwälder unter dem Overlap Stone.

Mr. Mong Samui View Point

Ein weiterer Aussichtspunkt, den wir dir nicht vorenthalten möchten, ist der Mr. Mong Samui View Point. Der Aussichtspunkt liegt etwas versteckt im Südosten von Koh Samui. Damit du den Viewpoint findest, haben wir dir hier die Koordination für Google Maps aufgeschrieben:

9°27’57.7″N 100°00’09.1″E

 

Die Anfahrt hierher lohnt sich auf jeden Fall. Oben angekommen genießt du an einer kleinen Bar einen frischen Shake und genießt die Aussicht von einer kleinen Plattform, die von einer einheimischen Familie instandgehalten und gepflegt wird. Zudem findest du hier Hängematten und Hängesessel, in denen du mit Blick auf die Insel und das angrenzende Meer entspannst.

Der Grandfather´s Rock verdankt seine Berühmtheit der Form. Nun ja, was sollen wir sagen. Es braucht nicht viel Fantasie, um in der skurillen Felsformation die Genitalien eines Mannes zu erkennen. Die Hin Yai Hin Ta Rocks sind mittlerweile eine der Top-Sehenswürdigkeiten auf Ko Samui. Du findest die kuriosen Felsen an einem südöstlichen Zipfel der Insel direkt am Meer - nur wenige Fahrminuten südlich vom Lamai Beach. Eintritt zahlst du hier nicht, dafür eine kleine Parkgebühr.

Für den Roller waren das 10 Baht (0,25 Euro).

So richtig romantisch wird es im alten Fisherman´s Village, dem ältesten Fischerdorf auf ganz Samui.

Hier flanierst du durch die süßen Gassen, bewunderst jahrhunderte alte Häuser und findest gleich mehrere leckere Restaurants & Cafés. Zudem liegt das Fisherman´s Village unmittelbar am Bophut Beach, der zum Entspannen und Baden einlädt.

Wenn du die Möglichkeit hast, dann verbringe den Freitagabend im Fisherman´s Village. Dann ist hier nämlich der Nachtmarkt, welcher auch für Reisende eine tolle Gelegenheit ist, sich unter die Einheimischen zu mischen und in die thailändische Kultur einzutauchen.

Erkunde den Nationalpark Mu Ko Ang

Wenn du auf Ko Samui oder Koh Phangan bist, dann solltest du dir bei einer Tour unbedingt den Mu Ko Ang Nationalpark ansehen. Bei dieser Tour siehst du dir die 42 Inseln auf dem Meerespark an und schnorchelst in den tropischen Riffen Thailands. Darüber hinaus besuchst du eine blaue Lagune und wanderst zu einem einzigartigen Aussichtspunkt.

Die 5 schönsten Strände auf Koh Samui

Alleine im Osten der Insel findest du mehr als 20 verschiedene Strände auf Koh Samui. Neben den großen und bekannten Stränden in Chaweng und Lamai gibt es aber auch Strände, die deutlich unbekannter, dafür aber nicht weniger schön sind. Wir verraten dir, welche 5 Strände du dir auf Koh Samui auf jeden Fall ansehen solltest. Ob Partystrand, Palmen wie im Paradies oder ruhige Orte fernab des Massentourismus, hier findest du den perfekten Strand für deinen Koh Samui Urlaub.

 

Unsere Top-5-Strände auf Koh Samui:

  1. Maenam Beach
  2. Chaweng Noi Beach
  3. Silver Beach
  4. Chaweng Beach
  5. Lamai Beach
Maenam Beach

Vor allem der Maenam Beach im Norden von Koh Samui hat es uns hier angetan. Wenn du die kleine Treppe zum Strand hinuntergehst und dich umblickst, dann fühlst du dich wie im Paradies. Etliche Palmen im Hintergrund sorgen für eine atemberaubende Kulisse an diesem Ort. Zwar ist der Sand etwas gröber, dafür könnt ihr an diesem Strand perfekt baden und euch abkühlen. Für uns war der Maenam Beach mit Abstand der schönste, den wir auf Ko Samui gesehen haben.

Chaweng Noi Beach

Der Ort Chaweng ist eher bekannt für den großen Bruder des Chaweng Noi Beach, dem Chaweng Beach. Wenn du aber auf der Suche nach etwas mehr Ruhe bist, dann ist der Chaweng Noi Beach der perfekte Ort für dich. Der Strand besteht aus zwei Buchten, von denen eine touristisch erschlossen und die andere eher verlassen ist. Und genau diese ruhige Bucht ist wunderschön. Das Wasser ist glasklar und eignet sich perfekt zum Baden, der Strand ist mehrere Kilometer lang und die Felsen im Wasser sorgen für das typische Thailand-Strand-Feeling.

Silver Beach

Den Silver Beach haben wir eher durch Zufall entdeckt. Wenn du die Ringstraße von Lamai nach Chaweng entlangfährst, dann findest du an der rechten Seite ein eigentlich unscheinbares Schild. Wenn du diesem Schild folgst, gelangst du auf eine Hotelanlage, kannst hier aber problemlos parken. Folge hier ein paar Meter dem schmalen Pfad. Wenig später stehst du mitten in einer traumhaft schönen Bucht, dem Silver Beach. Umrahmt von Felsen und einem Palmenwald sorgt verprüht der Strand eine paradiesische Atmosphäre.

Chaweng Beach

Ein absoluter Klassiker auf Ko Samui ist der Chaweng Beach. Der Strand ist eigentlich als größter Partystrand auf der Insel bekannt. In der Hauptsaison ist der Strand daher oft ziemlich überfüllt. Während der Coronazeit war der Chaweng Beach aber menschenleer. Und es ist kein Wunder, dass der Strand so beliebt ist. Der Chaweng Beach ist 6 Kilometer lang, hat glasklares Wasser und ist der Bilderbuch-Badestrand schlechthin. Lediglich durch die unzähligen Resorts im Hintergrund verliert der Strand ein wenig an Charme.

Lamai Beach

Der 4 Kilometer lange Lamai Beach ist mittlerweile fast genauso bekannt wie der Chaweng Beach. Der Strand liegt einige Kilometer südlich von Chaweng und hat sich als zweiter großer Touristen-Hotspot auf Koh Samui etabliert. Insgesamt fanden wir den Strand zwar schön, mit den anderen konnte er aber nicht wirklich mithalten. Insbesondere im Hintergrund sorgen ein paar heruntergekommene Bauten für eine weniger schöne Atmosphäre. Ein paar Abschnitte des Lamai Beach laden aber durchaus zum Baden und Entspannen ein.

Restaurants & Cafés auf Koh Samui, die wir dir empfehlen würden

Auf Koh Samui haben wir in der Nähe unserer Unterkunft gleich mehrere richtig gute Restaurants entdeckt. Wir haben typisch thailändische Spezialitäten probiert, leckere Burger gegessen und unfassbar leckere Fruchtshakes getrunken. Hier erfährst du, welche Restaurants & Cafés wir dir für deine Reise nach Koh Samui ans Herz legen.

Unser absolutes Lieblingsrestaurant war nur wenige Meter von unserer Unterkunft entfernt. Die Hauptstraße entlang erreichst du das Noi Friendly Restaurant in weniger als 5 Minuten zu Fuß. Das Restaurant wird von Einheimischen geführt und die Preise sind wirklich gering. Für eine Hauptmahlzeit zahlst du hier zwischen 1,50 Euro und 2,50 Euro. Vor allem die große Auswahl an thailändischen Spezialitäten hat uns das Gefühl gegeben auch kulinarisch so richtig in die Kultur der Thailänder einzutauchen.

 

Preis für 2 Personen (Essen + Getränk): ca. 4-5€

Etwas teurer, dafür aber auch wirklich richtig gut war das Nang Sabai Café & Artisan Bakery - ebenfalls nur wenige hundert Meter von der Unterkunft entfernt. Hier bekommst du vom Frühstück bis zum Abendessen alles was dein Herz begehrt. Wenn du Vegetarier oder Veganer bist, dann empfehlen wir dir hier den veganen Burger. Ansonsten bekommst du hier die besten Shakes in Bophut und richtig gute Wraps, Burger, Bagels und Pancakes.

 

Preis für 2 Personen (Essen + Getränk): ca. 8-9€

Café Fishermans Village

Bei deinem Streifzug durch das Fisherman´s Village in Koh Samui entdeckst du nicht nur alte Holzhäuser, sondern auch moderne Restaurants & Cafés am Bophut Beach. Hier haben wir uns in einem richtig coolen Café, dem Summer by Coco Tam´s, einen frischen Shake genommen und den Ausblick auf den Strand genossen. Das Café ist aufgrund der Lage mitten im ältesten Dorf der Insel deutlich teurer als der Durchschnitt. Dafür sind die Getränke & Speisen hier wirklich gut und frisch zubereitet.

 

Preis für 2 Personen (Essen + Getränk): ca. 18-19€

Lamai Fresh Food Market

Auf der Suche nach dem pulsierenden Leben auf und echten lokalen Spezialitäten gehört ein Besuch auf dem Lamai Fresh Food Market bei deiner Reise auf Koh Samui auf jeden Fall dazu. Auf dem Markt bekommst du frisch zubereitete Speisen und Getränke zu sehr niedrigen Preisen. Bei deiner Erkundungstour durch die Gänge entdeckst du ca. 100 Stände, die unterschiedliche Lebensmittel, Speisen und Getränke anbieten. Wir haben uns hier zwei Fruchtshakes und zwei Waffeln gekauft und fanden beides so unfassbar lecker.

 

Preis für 2 Personen (Essen + Getränk): ca. 3-4€

Weitere Restaurants & Cafés für deinen Koh Samui Urlaub:

  • French Bakery (Hauptstraße in Bophut) mit französischem Frühstück - ca. 4,00€ pro Person
  • Boy Thai Food (Hauptstraße in Bophut) mit thailändischen Speisen - ca. 1,50€ pro Person
  • Rossini Ice Cream (Abzweigung zum Silver Beach) mit hausgemachtem Eis - ca. 2,00€ pro Person
Rossini Ice Cream Koh Samui

Extra-Tipp: Gönne dir eine Thai-Massage

Auf Koh Samui haben wir uns das erste Mal in unserem Leben eine richtige Thai-Massage gegönnt. Wenn du nun direkt an Entspannung denkst, dann solltest du wissen, dass bei der Thaimassage unterschiedliche Massagetechniken genutzt werden, um auf speziellen Druckpunkten am Körper die Muskeln zu lockern und zu entspannen. Gerade, wenn du noch nie eine Thai-Massage hattest, bist du zu Beginn vielleicht verwundert, wie hart die Griffe sind. Aber: es lohnt sich. Wir haben uns nach unserer Massage so erholt gefühlt, wie ewig nicht mehr. Hinzukommt, dass du hier für eine Stunde Massage gerade einmal zwischen 8 und 10 Euro bezahlst. Wir können dir unseren Massagesalon nur empfehlen und finden, dass eine richtige Thai-Massage bei einer Reise nach Thailand auf jeden Fall auf die Bucket Liste gehört.

 

Kosten: 400 Baht (10,00€ pro Person und Stunde)

Salon: Full Moon direkt an der Hauptstraße am Bangrak Beach

Unterstütze die Organisation I Love Elephant Samui

Travel around the clock bei I Love Elephant Samui

Auf Koh Samui hatten wir zudem ein ganz besonderes Erlebnis. Schon seit unserer Ankunft in Thailand wollte Alina unbedingt ein Elefanten-Camp besuchen, in dem die Tiere aus den Fängen von Tierquälern gerettet wurden und nun ein schönes restliches Leben führen. Der Hintergrund: in Thailand findest du fast überall die Möglichkeit zum Elefantenreiten. Und genau das solltest du auf keinen Fall unterstützen. Die Tiere werden unter anderem mit knallharten Foltermethoden, anders kann man es leider nicht ausdrücken, darauf trainiert, dem Menschen zu gehorchen, Kunststücke zu zeigen und Personen auf dem Rücken zu transportieren. Durch die Qualen sind die Elefanten danach nicht mehr in der Lage in der Wildnis zu überleben.

 

Aus diesem Grund rettet eine Familie, die das Projekt I Love Elephant Samui gegründet hat, Elefanten aus den Fängen solcher Tourenanbieter. Hier muss die Familie die Elefanten meist freikaufen. Bislang hat die Familie mit YoYo und Champagne zwei Elefanten auf ihrem weitläufigen Areal aufgenommen. Finanziert wird das Projekt lediglich durch Spenden. Zudem achtet die Familie darauf, dass pro Tag nur bis zu drei Paare oder Gruppen vorbeischauen. Ohne Termin wirst du an der Tür definitiv abgewiesen. Vereinbare also vorher unbedingt einen Termin.

 

Hier bereitest du den beiden Elefanten dann einen Kuchen zu, duschst sie mit einem Schlauch und gibst ihnen frisches Obst. Als wir zu Besuch waren, haben wir den Elefanten ein paar Kilo Bananen mitgebracht und eine großzügige Spende dagelassen. Wir können dir den Besuch bei I Love Elephant Samui nut ans Herz legen. Einen Termin vereinbarst du am besten über Instagram oder Facebook, da die Familie keinerlei Werbung macht.

Gut zu wissen: Vor Ort gibt es zudem das erste und einzige Elefanten-Krankenhaus in Koh Samui. Hier werden die Tiere mit allem verpflegt, was sie benötigen. Zudem plant die Organisation in den nächsten Jahren noch viele weitere Elefanten zu befreien, um der Tierquälerei ein Ende zu bereiten.


Koh Phangan

Koh Phangan ist deutlich kleiner als das benachbarte Koh Samui. Dennoch ist die Insel unglaublich vielseitig und hat einiges zu bieten. Das Erste was uns hier aufgefallen ist, dass es auf Koh Phangan deutlich grüner war als auf Samui. Hier gibt es noch riesige Flächen Dschungel, die du unter anderem auf Wanderungen erkundest. Alleine bei deinen Fahrten auf dem Roller bewunderst du riesige Palmenwälder und fährst über dicht bewachsene Straßen, bei denen hin und wieder Lianen von den Bäumen über der Fahrbahn hängen.

 

Darüber hinaus findet auf Koh Phangan jeder seinen Platz. Es gibt Ecken auf der Insel, auf denen sich digitale Nomaden, spirituelle Menschen, Partywütige und ganz normale Auswanderer niedergelassen haben. Je nachdem wo du auf der Insel unterwegs bist, wirst du die jeweiligen Einflüsse immer stärker wahrnehmen.

 

Die einfachste Methode, um nach Koh Phangan zu gelangen ist die Fähre von Koh Samui. Hierbei hast du zwei unterschiedliche Möglichkeiten. Entweder du nimmst das Speedboot für 350 Baht (ca. 9 Euro) oder du entscheidest dich für die Fähre für 190 Baht (ca. 5 Euro), die dafür aber deutlich länger unterwegs ist. Wir haben uns für das Speedboot entschieden und waren 30 Minuten später auf Koh Phangan. Zudem war der Abfahrtsort des Bootes näher an unserer Unterkunft in Samui. Tickets und Abfahrtszeiten findest du bei 12go.asia.

 

Für unseren Roller haben wir auf Koh Phangan etwas mehr bezahlt als auf Koh Samui. Letztlich hängt es aber immer davon ab, wo ihr den Roller mieten möchtet. Mit etwas Glück und Verhandlungsgeschick kannst du auch hier einen Roller für 100 Baht (2,50 Euro) pro Tag mieten.

Unsere Unterkunft auf Koh Phangan

Unsere Unterkunft auf Koh Phangan wurde erst Anfang des Jahres 2021 von einem Deutschen Paar übernommen, dass während der Corona-Zeit nach Thailand ausgewandert ist. In den ersten Monaten haben die Beiden ihr kleines Bungalow-Resort liebevoll renoviert. Insgesamt gibt es hier drei unterschiedliche Bungalow-Kategorien:

  • Bungalow mit Gartenblick
  • Bungalow mit Meerblick
  • Bungalow direkt am Meer

Wir haben uns damals für die günstigste Variante, einem Bungalow mit Gartenblick, entschieden. Allerdings hatten wir aus Bungalow 10, in dem wir hier gewohnt haben, auch einen tollen Blick aufs Meer. Frühstück gab es leider nicht, da die Anzahl der Gäste sich während unseres Aufenthalts, aufgrund der damaligen Corona-Einschränkungen, noch zu gering war.

Auf der Anlage der Sea Love Bungalows findest du einen Pool, ein Restaurant, einen Strand der sich allerdings nicht so gut zum baden eignet, Hängematten und chillige Sitzgelegenheiten. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt und sogar um ein paar Tage verlängert.

 

Allerdings solltest du wissen, dass nach der Corona-Zeit hin und wieder Partys stattfinden sollen. Inhaber Dirk und sein Sohn sind DJs und legen selbst in unterschiedlichen Locations auf der Insel auf. Wenn du also auf der Suche nach völliger Ruhe bist, dann ist diese Unterkunft vielleicht nicht perfekt für dich geeignet. Da es bei uns aber noch sehr ruhig war, war das für uns kein Problem.

6 Top-Sehenswürdigkeiten auf Koh Phangan

Die Top-Sehenswürdigkeit auf Koh Phangan gibt es eigentlich nicht. Hier kommt es ganz darauf an, was du als Sehenswürdigkeit siehst. Auf Koh Phangan findest du traumhafte Strände, beeindruckende Tempel, wilden Dschungel, tolle Aussichtspunkte und ein paar Wasserfälle. Hier findest du diese 6 Sehenswürdigkeiten auf Koh Phangan, die wir uns angesehen haben.

  1. Khao Ra - höchster Punkt auf der Insel Koh Phangans
  2. Paradise Waterfall
  3. Sang Wai Waterfall
  4. Wat Chaloklum Tempel
  5. Wat Khao Tam Tempel - ältester Tempel Koh Phangans
  6. Thong Nai Pan Viewpoint

Vorab geben wir dir aber schon einmal eine kleine Übersicht über Sehenswürdigkeiten, die wir uns nicht angesehen haben, sich aber durchaus lohnen soll. Wenn du also auf Koh Phangan bist und ausreichend Zeit hast, dann sieh dir neben unseren Empfehlungen auch diese Sehenswürdigkeiten auf Koh Phangan an:

  • Sieh dir den Than Sadet Wasserfall an (führte bei uns kein Wasser, da es zu trocken war)
  • Wat Pah Saeng Tham (kleine chinesische Tempelanlage, die bei unserem Besuch noch im Aufbau war)
  • Goddess of Mercy Shrine (chinesische Tempelanlage, Eintritt: 40 Baht (1 Euro), waren selbst nicht dort)

Wenn du nicht der Typ bist, der nur am Strand liegt und die Sonne genießt, dann empfehlen wir dir eine Wanderung auf den höchsten Punkt von Koh Phangan, zum Gipfel des Khao Ra. Aus 627 Metern hast du hier eine atemberaubende Aussicht auf den gesamten Norden der Insel und das angrenzende türkisblaue Meer.

 

Der Aufstieg hat es allerdings in sich. Zwar legst du pro Weg gerade einmal 3 Kilometer zurück, die extrem hohe Luftfeuchtigkeit sorgt aber dafür, dass du schon nach wenigen Minuten nass geschwitzt bist. Nimm dir daher ausreichend Flüssigkeit mit auf den Weg. Zudem solltest du unbedingt feste Schuhe anziehen, da der Pfad durch den thailändischen Dschungel hier über rutschigen Sand und über Baumwurzeln führt. Gerade der letzte Kilometer hat es in sich. Dich die Strapazen lohnen sich. Also nichts wie los!

 

Distanz: 3 Kilometer pro Weg

Dauer: 4 Stunden für Hin- und Rückweg (inkl. Pausen)

Fast auf allen thailändischen Insel warten einige Wasserfälle darauf, von dir entdeckt zu werden. Auf Koh Phangan legen wir dir einen Besuch des Paradise Waterfall ans Herz.

 

Der Eintritt zum Wasserfall kostet gerade 20 Baht (0,50 Euro) pro Person und du kannst fast am Fuße des Paradise Waterfall parken.

 

Unten gibt es ein großes Becken, in dem du schwimmen und dich abkühlen kannst. Alternativ kannst du auch noch etwas weiter nach oben wandern, um dir den Wasserfall von oben anzusehen. Als wir dort waren, führte der Wasserfall nicht so viel Wasser, dennoch fanden wir die Lage und die Umgebung wirklich wunderschön.

Eine gute Alternative zum Paradise Waterfall ist der Sang Wai Waterfall. Der Eintritt hier kostet dich 50 Baht (1,25 Euro) pro Person.

 

Vom Parkplatz gehst du ungefähr 10 Minuten, ehe du zum Sang Wai Waterfall gelangst. Hier angekommen erwartet dich ein kleiner aber schöner Wasserfall, der in einem großen Becken mündet. Im Becken kannst du dich an einem heißen Tag auf Koh Phangan abkühlen. Vor allem die Kulisse mit Felsen und dicht bewachsenem Grün sorgt hier für eine tolle Kulisse, um unvergessliche Bilder zu schießen.

Auch auf Koh Phangan gibt es einige Tempelanlagen, die einen Besuch wert sind. Zwar sind die meisten nicht ganz so groß, wie auf Koh Samui, dafür aber nicht weniger schön. Eine kleine aber sehr schöne Tempelanlage findest du im Norden der Insel in Chaloklum.

 

Die Anlage Wat Chaloklum findest du mitten im Ort. Das weiße Zeremoniegebäude strahlt vor allem bei Sonnenschein miit seinen goldenen Verzierungen. Der Eintritt ist hier frei und wir waren damals auch die einzigen auf der gesamten Anlage.

Wat Khao Tam ist die älteste Tempelanlage der Insel Koh Phangan. Hier entdeckst du auf einem weitläufigen Gelände auf einem Berg unterschiedliche Statuen, Zeremoniehäuser und einen Aussichtspunkt mit Blick auf den Süden von Koh Phangan.

 

Die Anlage ist zwar schon etwas in die Jahre gekommen, was ja kein Wunder ist, da es die älteste der Insel ist, dennoch lohnt sich ein Besuch hier allemal.

Natürlich gibt es auf Koh Phangan auch zahlreiche Viewpoints mit tollen Blicken auf das Meer, den Dschungel und die Strände. Am besten hat uns der Thong Nai Pan Viewpoint im Nordosten der Insel gefallen.

 

Der Viewpoint liegt etwas versteckt auf einem kleinem Hügel. Von hier hast du eine wunderschöne Aussicht auf den Thong Nai Pan Beach, den Dschungel und das Meer.

 

Damit du den Viewpoint besser findest, haben wir dir hier einmal die Koordination für Google Maps rausgesucht: 9°46'08.0"N 100°03'53.9"E

Entdecke die 4 schönsten Inseln in Koh Lanta

Wenn du bei deinem Inselhopping auf Thailand noch weitere Orte erkunden möchtest, dann ist diese Tour perfekt für dich geeignet. Hier entdeckst du vier der schönsten Inseln von Ko Lanta und schnorchelst im glasklaren Wasser mit bunten Fischen. Ein weiteres Highlight ist eine mystische Smaragdhöhle, die du dir bei deinem Insel-Abenteuer ansiehst.

Die 5 schönsten Strände auf Koh Phangan

Was die Strände angeht, so steht Koh Phangan der Insel Koh Samui in Nichts nach. Auf auf Phangan findest du unzählige Sandstrände und Buchten, an denen du dich fühlst, wie im Paradies. Hier findest du die bekanntesten und schönsten Sandstrände auf Koh Phangan. Ganz unten empfehlen wir dir darüber hinaus noch weitere Strände, die wir bei unserem Aufenthalt auf Koh Phangan leider nicht gesehen haben, sich aber lohnen sollen.

 

Unsere Top-5-Strände auf Koh Samui:

  1. Haad Rin Beach
  2. Malibui Beach
  3. Koh Ma Beach
  4. Haad Salad Beach
  5. Thong Nai Pan Noi Beach

Der schönste Strand auf Koh Phangan war für uns der Haad Rin Beach. Nicht ohne Grund war der Strand vor Corona Schauplatz der legendären Full Moon Party, zu dem jeden Monat zum Vollmond mehr als 40.000 Touristen und Einheimische gereist sind.

 

Als wir dort waren, war der Haad Rin Beach wie ausgestorben. Wir hatten den Strand fast für uns alleine und verstehen nun, warum es so viele Reisende hierher zieht. Der Sand ist weich wie Puder und strahlend weiß. Das Wasser ist zudem glasklar und eignet sich perfekt zum Baden. Zudem gibt es hier einen separaten Bereich der mit einem Quallennetz abgegrenzt ist. Nicht zu vergessen der bekannte Fotospot mit einer Hängematte im Meet und dem Schriftzug "I Love Koh Phangan".

Fast genauso schön fanden wir es am Malibu Beach. Der Malibu Beach liegt im Norden von Koh Phangan nicht weit entfernt vom Ort Chaloklum.

 

Über eine Privatstraße gelangst du zum Parkplatz, gehst über eine kleine Brücke und durch ein kleines Waldstück und landest schließlich im Paradies. Vor dir kristallklares Wasser, weicher Sand und im Hintergrund grüne Palmen.

 

Das Wasser ist hier so klar, dass du sogar einige Fische erkennst, wenn du genau hinschaust. Der Ausblick auf die Berge macht die Kulisse wirklich perfekt. Diese Bucht musst du dir unbedingt ansehen, wenn du auf Koh Phangan Urlaub machst.

Der Koh Ma Beach und der danebenliegende Mae Haad Beach sind bekannt für die lange Sandbank im Meer. Hier spazierst du, wenn Flut ist, über eine schmale Sandbank vom Mae Haad Beach zur kleinen Insel Koh Ma.

 

Vor allem für unvergessliche Bilder eignet sich die Kulisse hier hervorragend. Angekommen auf Koh Man bewunderst du zudem die Felsen, die aus dem Wasser ragen. Um dorthin zu gelangen musst du vom Parkplatz durch ein Restaurant gehen. Das wirkt am Anfang etwas seltsam, ist aber hier völlig normal.

Haad Salad Beach

Am Haad Salad Beach waren wir zwar nur kurz, dennoch hat uns der Strand an sich sehr gut gefallen. Im Westen von Koh Phangan findest du den Haad Salad Beach, der ebenfalls etwas versteckt liegt.

 

Zwar gibt es hier zahlreiche Resorts und Restaurants im Hintergrund, dennoch ist der Strand an sich mit seinem weichen Sand und dem klaren Wasser einen Besuch wert. Als wir dort waren, war zudem gerade einmal eine Hand voll anderer Menschen vor Ort. Wenn du also etwas Ruhe an einem Strand suchst, dann bist du hier genau richtig.

Thong Nai Pan Noi Beach

Zu guter Letzt wäre da noch der Thong Nai Pan Noi Beach, der für uns zu den schönsten Stränden auf Koh Phangan zählt. Der Strand liegt in einer schönen ruhigen Bucht fernab des Partytrubels im Südosten der Insel.

 

Neben einem Strandbesuch lohnt sich hier auch ein Abstecher zum Thong Nai Pan Viewpoint, den du in wenigen Minuten vom Beach mit dem Roller erreichst. Die Kombination aus Strand und Aussichtspunkt eignet sich hervorragend für einen Tagesausflug in den Nordosten von Koh Phangan.

Weitere schöne Strände auf Koh Phangan:

  • Haad Yao Beach (hat uns weniger gut gefallen, weil der Strand ziemlich ungepflegt war)
  • Secret Beach (eine kleine schöne Bucht, mit einer Bar auf Stelzen über dem Wasser)
  • Than Sadet Beach (Die Zufahrt durch den Nationalpark Than Sadet war bei uns leider gesperrt)
  • Bottle Beach (nur mit dem Boot vom Chaloklum Beach oder per Wanderung erreichbar)

Restaurants & Cafés auf Koh Phangan, die wir dir empfehlen würden

Koh Phangan bietet dir ganz unterschiedliche Möglichkeiten zur Verpflegung. Wir haben hier morgens meistens in einem Café gefrühstückt und abends in einem kleinen thailändischen Restaurant oder auf einem Street-Food-Markt gegessen. Hier findest du die besten Restaurants und Märkte auf Koh Phangan. Neben hippen Cafés erkundest du auf den Märkten die kleinen Buden, an denen du häufig auch Burger und Pizza für ein paar Euro bekommst.

Unser absolutes Stammcafé auf Koh Phangan war die Hundred Islands Coffee Bar. Hier waren wir eigentlich fast jeden zweiten Tag frühstücken.

 

Die Auswahl ist groß und die Preise sind fair. Vom Frühstück mit Toast, Ei, Bacon und Käse findest du hier auch Pancakes auf der Karte, die gerade einmal etwas mehr als einen Euro kosten.

 

Auch den Joghurt mit Müsli und frischem Obst solltest du hier probieren. Du findest das Café im Süden der Insel zwischen Thong Sala und der Unterkunft Sea Love Bungalows.

 

Preis für 2 Personen (Essen + Getränk): ca. 8-9€

Street Food Markt Koh Phangan

Wenn du noch mehr in das Leben der Locals eintauchen möchtest, dann besuche unbedingt einen der Street-Food-Märkte auf Koh Phangan.

 

Diese Märkte können wir dir auf Koh Phangan empfehlen:

  • Phangan Food Court
  • Night Market Café Vintage
  • Pantip Night Market

Auf den Märkten bekommst du gute und günstige Gerichte aus der thailändischen Küche und häufig auch die besten Shakes. Lediglich am Night Market Café Vintage tummeln sich eher Reisende, da du hier auch Gerichte der europäischen Küche bekommst.

 

Preis für 2 Personen (Essen + Getränk): ca. 3-4€

Das beste Curry auf Koh Phangan haben wir im Nine Restaurant & Bar gegessen. Während Alina das Green Curry bevorzugt, hat Alex das Massaman Curry probiert.

 

Und wir waren beide begeistert. Das Restaurant, in dem du kostenlos Billard spielen kannst, gehört zwar einem Engländer, die Gerichte werden jedoch von einer thailändischen Köchin zubereitet, die ihr Handwerk offenbar sehr gut versteht.

 

Preis für 2 Personen (Essen + Getränk): ca. 7-8€

Vor allem morgens und abends lohnt sich auch der Besuch in einem Restaurant oder einem Café im Westen von Koh Phangan. Der Grund: hier siehst du die schönsten Sonnenauf- und Sonnenuntergänge.

 

Wir empfehlen dir hier morgens das The Shell Lounge Beach Bar & Café. Hier bekommst du ein hervorragendes hausgemachtes Granola mit tropischen Früchten und frischem Kokosnussjoghurt.

 

Preis für 2 Personen (Essen + Getränk): ca. 9-10€

Abends solltest du nebenan im Fish Pacific Restaurant essen. Hier bekommst du in der Regel immer einen Platz im Sand am Strand direkt am Meer  Außerdem siehst du in der Ferne sogar den Ang Thong Marine Nationalpark mit seinen vielen kleinen Inseln

 

Preis für 2 Personen (Essen + Getränk): ca. 5-6€

Bubbas Café Koh Phangan

Bubba´s Café ist zwar etwas teurer, dafür bekommst du hier ein richtig leckeres Frühstück. Gerade, wenn du Urlaub auf Koh Phangan machst und nicht auf Weltreise bist und jeden Euro im Blick haben solltest, empfehlen wir dir hier das hausgemachte Granola mit Joghurt und Früchten. Es war zwar das teuerste, aber auch das Beste, das wir auf Koh Phangan probiert haben.

 

Solltest du eher auf etwas herzhaftes Lust haben, dann probiere hier die Eggs Benedict.

 

Preis für 2 Personen (Essen + Getränk): ca. 9-10€

Neben all den Restaurants und Cafés findest du auf den Hügeln in Koh Phangan auch zahlreiche Bars, von denen du traumhafte Aussichten genießt.

 

Die Beste der Bars war für uns die Retro Mountain Bar. Die Bar wird von zwei unglaublich herzlichen Besitzern geführt, von denen einer aus Deutschland ausgewandert ist. Wir mussten hier einmal einen heftigen Regenschauer abwarten, ehe wir weiter fahren konnten und bekamen von den Besitzern sogar eine Portion Pommes spendiert. Aber auch die Aussicht von hier oben ist spektakulär.

 

Preis für 2 Personen (Essen + Getränk): ca. 15-16€

 

 

Weitere Bars & Restaurants mit Aussicht, die du dir auf Koh Phangan ansehen solltest:

  • Apichada View Point Bar
  • Amsterdam Bar
  • What´s Cup
Die Insel Ko Tao ist bekannt für ihre paradiesischen Buchten und Strände mit glasklarem Wasser und liegt nur wenige Kilometer entfernt von Koh Phangan. Nicht ohne Grund ist die Insel ein beliebter Spot zum Tauchen und Schnorcheln. Wenn du selbst einmal tauchen möchtest, dann empfehlen wir dir diese Tagestour, bei der du erste Erfahrungen im Tauchen sammelst und dir die bunte Unterwasserwelt ansiehst.

Unterstütze CleanAllworld

Als wir auf Koh Phangan angekommen sind, haben wir uns mit der Besitzerin unserer Unterkunft ausgetauscht. Dagi ist vor einem halben Jahr selbst aus Deutschland nach Thailand ausgewandert, um hier ein eigenes kleines Bungalow-Resort zu eröffnen. Dabei hat sie die Organisation CleanAllWorld kennengelernt. Jeden Dienstagmorgen säubert die freiwillige Truppe einen Strand auf Koh Phangan. Hierbei wird Plastikmüll gesammelt, Fischernetze und Glasflaschen entfernt.

 

Da wir an einem Montagabend angekommen sind, haben wir uns kurzerhand dazu entschieden am nächsten Morgen mitzuhelfen und anzupacken. Also sind wir am nächsten Morgen mir Dagi zum Strand gefahren, um haben dort mit einer kleinen Truppe mehr als 10 große Säcke voller Müll gesammelt. Wir wussten bereits, dass die Verschmutzung der Meere ein großes Problem ist. Richtig bewusst wurde es uns aber erst, als wir sahen, was hier alles an den Stränden von Koh Phangan angeschwemmt wird. An einem einzigen kleinen Strand diese Menge an Plastikmüll - unfassbar. Wie es wohl weltweit aussehen muss, lässt sich da nur erahnen.

 

Wir können daher nur dazu aufrufen, wann immer es möglich ist auf Plastik zu verzichten. Wenn ihr selbst mal auf Koh Phangan seid, dann gebt euch einen Ruck und helft mit. Ihr werdet mir glücklichen Blicken der Organisatoren belohnt und es fühlt sich auch einfach gut an, etwas zu tun, um unseren einzigartigen Planeten zu schützen.

 

Kontakt zu CleanAllWorld könnt ihr entweder über Instagram oder Facebook aufnehmen. Wir haben schon vor dem Beginn unserer Weltreise einen Blogbeitrag veröffentlicht, in dem wir dieses Thema ganz grob streifen.

Cleanallworld Koh Phangan

Kosten für 3 Wochen Inselhopping in Thailand

Das Thailand ein sehr beliebtes Fernreiseziel ist, liegt vor allem daran, dass es eines der günstigsten Länder für Reisende aus Europa ist. Generell ist Südostasien aus diesem Grund sehr beliebt für einen längeren Aufenthalt. In der folgenden Tabelle findest du all unsere Kosten für drei Wochen Inselhopping auf Koh Samui und Koh Phangan.

 

In unseren Blogbeiträgen zu den Kosten einer Weltreise und Tipps für das Sparen für eine Weltreise, findest du wertvolle Informationen, wie du deine Finanzen für eine Weltreise am besten planst und sie jederzeit im Blick behältst.

 

Anmerkung: Bei den Fähren kommst du in der Regel deutlich günstiger davon. Wir mussten allerdings eine Fähre stornieren und eine Fähre umbuchen und sind dadurch auf den Kosten sitzen geblieben. Zudem haben wir hier zwei Inlandsflüge für das Inselhopping in Thailand benötigt. Wenn du aus Deutschland für deinen Urlaub auf Koh Phangan mit dem Flugzeug anreist, dann solltest du für den Hin- und Rückflug mit 300-400 Euro pro Person rechnen. In der Regel fliegst du von Deutschland nach Phuket oder Bangkok, von dort nach Koh Samui und kannst dann dein Inselhopping in Thailand starten.

Position Kosten

Flug (von Phuket nach Koh Samui) für zwei Personen (mit Gepäck)

118,00€

Flug (von Koh Samui nach Bangkok) für zwei Personen (mit Gepäck)

137,00€

Fähren (Samui-Phangan, Phangan-Samui)

67,33€
Roller (16 Tage, im Schnitt 3,88 €/Tag) 62,14€
Repartur Roller Reifen (2 Mal) 12,95€
Unterkunft Dome Lay Beach Resort Koh Samui (8 Nächte)
256,24€
Unterkunft Sea Love Bungalows Koh Phangan (9Nächte)
114,06€
Unterkunft Ban Sukreep Resort Koh Samui (3 Nächte)
42,03€
Verpflegung 380,96€
Benzin (ca. 1 € pro Liter)
15,02€
Transfers (Taxi zum Flughafen oder Fähre) 44,02€
Aktivitäten (Nationalparks, Organisation I Love Elephant Samui, Eintritte) 29,78€
Thai-Massage (für zwei Personen je eine Stunde) 20,71€
Sonstiges (Trinkgeld, Parken, Souvenirs, Friseur, Parken, Wäsche waschen) 23,07€
Postkarten & Briefmarken (25 Stk.) 25,24€
GESAMT (674,26€ pro Person) 1.348,55€

Tipp: Nimm auf jeden Fall eine Kreditkarte mit nach Thailand.

 

In Thailand zahlst du zwar üblicherweise bar, doch selbst das Geld abheben wird häufig mit hohen Gebühren der thailändschen Banken versehen. In der Regel zahlst du für einen Vorgang, bei dem du Geld am Automaten abhebst, 220 Baht (ca. 5,50 Euro) Gebühren. Umso teurer wird die Angelegenheit, wenn du auch noch Fremdwährungsgebühren oder ähnliches abdrücken musst. Aus diesem Grund empfehlen wir dir die Kreditkarte der DKB*. Im unserem Blogbeitrag erfährst du zudem, welche Reisekreditkarte die beste für dich ist.


Reiseführer für thailändische Inseln

Reiseführer für thailändische Inseln von Lonely Planet

Wenn du vor deiner Reise auf die thailändischen Inseln noch auf der Suche nach ein wenig Inspiration bist, dann empfehlen wir dir diesen Reiseführer von Lonely Planet. Im Reiseführer verraten dir die Autoren, wo du die schönsten Strände auf den Inseln in Thailand findest. Dank der Gliederung in unterschiedliche Regionen hast du einen perfekten Überblick, welche Inseln in welcher Gegend in Thailand auf dich warten.


Inselguide Thailand von Marianna Hilmer

Auf den Inseln in Thailand erkundest du nicht nur versteckte Buchten und weiße Sandstrände, sondern entdeckst auch versteckte Orte mitten im Dschungel. Besonders im Inselinneren warten oftmals viele Sehenswürdigkeiten darauf, von dir entdeckt zu werden. In diesem Reiseführer erhältst du die besten Geheimtipps von Reisebloggern und Menschen, die auf den thailändischen Inseln leben aus erster Hand.


Marco Polo: Koh Samui-Reiseführer

Auf unserer Reise nach Koh Phangan und Ko Samui hätten wir uns ab und zu diesen Reiseführer an unserer Seite gewünscht. Im MarcoPolo Reiseführer für die beiden benachbarten Inseln auf Thailand bekommst erfährst du alles zu den besten Sehenswürdigkeiten, coolen Restaurants und besonderen Unterkünften. Außerdem bekommst du Geheimtipps zu Orten, die noch nicht vom Tourismus überlaufen sind.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0