· 

Roadtrip durch Slowenien: die schönste Route für eine Woche

Roadtrip durch Slowenien


Hast du schon einmal darüber nachgedacht, einen Roadtrip durch Slowenien zu planen? Falls nicht, dann wird es höchste Zeit. Denn obwohl Slowenien bei vielen nicht gerade weit oben auf der Bucket Liste steht, hat das kleine Land an der Grenze zu Österreich und Italien einiges zu bieten. Neben dem Soča Tal, einem der besten Gebiete für Wassersportler weltweit, erwartet dich mit Ljubljana eine der schönsten Hauptstädte in ganz Europa.

 

Außerdem entdeckst du bei deiner Rundreise durch Slowenien ein Schloss, dass mitten in einen Berg gebaut wurde. Auch den Bleder See, der mittlerweile eines der Wahrzeichen des Landes ist, solltest du dir hier unbedingt ansehen. Insgesamt solltest du für deinen Slowenien Roadtrip mindestens eine Woche einplanen, besser zwei, wenn es die Zeit zulässt. Aufgrund der kurzen Wege kannst du hier in kurzer Zeit einiges entdecken und das gesamte Land bereisen.

 

Wenn du noch mehr Infos für deine Reise durch Slowenien benötigst, dann wirf einen Blick in unsere anderen Blogbeiträge zu Slowenien, die wir bereits veröffentlicht haben.


Anreise nach Slowenien

Wenn du dich für einen Slowenien Roadtrip entscheidest, dann hast du unterschiedliche Möglichkeiten, um anzureisen. Die beste ist natürlich die Anreise nach Slowenien mit dem eigenen PKW oder Campervan. Wenn du allerdings keinen eigenen Campervan besitzt, dann hast du die Möglichkeit dir bereits in Deutschland einen zu mieten.

 

Hierzu vergleichst du am besten die Angebote bei PaulCamper* und CamperDays*. Insgesamt solltest du für die Anreise aus Süddeutschland einen und aus der Mitte des Landes zwei Tage einplanen. Österreich eignet sich hier hervorragend für einen kurzen Zwischenstop.

 

Wenn du dir die Anfahrt sparen möchtest, dann buche dir einen Flug zum Hauptstadtflughafen nach Ljubljana. Von mehreren Flughäfen in Deutschland findest du günstige Direktflüge nach Ljubljana auf Momondo* und Skyscanner*. Oder du schaust dir einfach die Preise auf der Homepage der Lufthansa* an, denn die deutsche Airline bietet die meisten Direktflüge nach Slowenien an.

Slowenien Roadtrip: von A nach B

roadtrip slowenien

Wenn du erstmal in Slowenien bist, dann hast du die freie Wahl, ob du hier mit dem Campervan oder dem Auto von A nach B kommst. Solltest du mit dem Flugzeug anreisen, empfehlen wir dir die Buchung eines Mietwagens. Hier findest du die besten Preise und Konditionen bei BilligerMietwagen* oder Check24*. Außerdem solltest du ein paar weitere Dinge beachten, bevor du dein Abenteuer durch Slowenien startest. 

 

Seit dem Jahr 2022 benötigst du in Slowenien eine eVignette auf allen Autobahnen. Die klassische Vignette, die du vorher noch an einer Raststätte vor dem Grenzübergang in Deutschland oder Österreich kaufen konntest, wurde komplett abgeschafft. Mittlerweile beantragst du die sogenannte eVignette also online vor dem Antritt deiner Reise. Alle Informationen findest du hier: 

 

Eine 7-Tages-Vignette für ein Auto oder einen Camper bis zu 3,5 Tonnen Gewicht kostet für 15 Euro. Wenn du länger bleibst, benötigst du die Version für einen Monat und zahlst 30 Euro. Für Motorräder und Wohnmobile über 3,5 Tonnen gelten andere Bestimmungen, die du alle unter dem angegebenen Link findest. Durch die elektronische Erfassung deiner Daten, musst du vor Ort nichts mehr machen, da das Kennzeichen gescannt und auf diesem Wege auch kontrolliert wird. Du solltest deinen Slowenien Roadtrip also auf keinen Fall ohne eVignette starten, da du sonst mit hohen Geldstrafen rechnen musst.

 

Nimm an einer Kajaktour auf der Soca teil

Wenn du einen Roadtrip durch Slowenien planst, dann buche eine Kajaktour auf der Soca. Das Soca Tal ist ein beliebtes Reiseziel für Wassersportler aus aller Welt. Weil die Soca perfekte Bedingungen zum Kajaken und Rafting bietet, gehört eine Tour unbedingt auf deine Bucket Liste in Slowenien. Wir haben es selbst versucht und waren von dieser Tour absolut begeistert.
slowenien roadtrip
kajaken auf der Soca

Slowenien Rundreise Route

Wenn du überlegst, wie deine Reiseroute durch Slowenien aussehen sollte, dann findest du hier einen geeigneten Vorschlag. Natürlich findest du auf jedem Reiseblog völlig unterschiedliche Vorschläge und Ideen. Wir selbst waren ziemlich genau eine Woche in Slowenien unterwegs und fanden den Zeitraum vollkommen ausreichend für unsere Reiseroute.

 

Wir haben vor allem darauf geachtet, dass du bei dieser Reiseroute so viele Highlights wie möglich mitnimmst. Gleichzeitig musst du dich dabei nicht abhetzen und findest auch ausreichend Zeit, um deinen Urlaub zu genießen und ein wenig zu entspannen. Insgesamt führt dich unsere Reiseroute auf rund 350 Kilometern durch Slowenien.

 

Unsere Slowenien Reiseroute im Überblick:

 

  • Etappe 1: Kranjska Gora – Bovec

  • Etappe 2: Bovec – Kobarid

  • Etappe 3: Kobarid – Tolmin

  • Etappe 4: Tolmin – Predjama

  • Etappe 5: Predjama – Ljubljana

  • Etappe 6: Ljubljana – Bled

  • Etappe 7: Bled– Kranjska Gora

Reiseroute Slowenien

Slowenien Roadtrip: 3 nützliche Camper Gadgets

Bevor deine Reise startet und dich auf den Weg in Richtung Alpen begibst, solltest du dich bestmöglich vorbereiten. Insbesondere, wenn du deinen Roadtrip mit dem Campervan planst, solltest du dich vorab um ein paar Dinge kümmern. Hier findest du drei Dinge, die wir in einem Urlaub mit dem Van nie wieder missen möchten.

Auffahrkeile

Ganz egal, ob du in Österreich, Kroatien oder Slowenien unterwegs bist, dieses Gadget gehört für dich als Vanlifer unbedingt ins Gepäck. Erst kurz vor unserer Abreise haben wir uns dazu entschieden, diese Auffahrkeile zu bestellen.

 

Und es war die vermutlich beste Investition im Vorfeld von unserem Slowenien Urlaub. Denn nicht immer stehst du auf den Campingplätzen eben. Und genau das nervt extrem. Für diese Fälle fährst du einfach auf die Auffahrkeile, um deinen Campervan waagerecht auszurichten.

Omnia Backofen

Slowenien mit dem Campervan

Auch an unseren Omnia Backofen haben wir nur gute Erinnerungen. Als Vanlifer versorgst du dich vielleicht selbst, in dem du im Camper kochst. Hierbei hilft dir der Omnia Backofen als Allrounder. Morgens backst du beispielsweise deine Brötchen auf oder kochst abends inmitten der traumhaften Natur einen leckeren Nudelauflauf. Der Omnia Backofen ist der perfekte Ersatz, wenn du keinen Backofen im Van verbaut hast.

Ventilator

Auch, wenn es in Kroatien an der Adria noch wärmer war, gehört der Akku-Ventilator auch in Slowenien ins Gepäck. Denn bei den sommerlichen Temperaturen, die im Soča Tal und in den Städten herrschen, heizt sich dein Van schnell auf. Mit diesem Ventilator wird die Situation etwas angenehmer.

 

Er ist akkubetrieben und läuft ohne Probleme mehrere Stunden auf höchster Stufe, ehe du ihn wieder aufladen musst. Wenn deine Reisezeit zwischen Juni und August liegt, dann empfehlen wir dir definitiv einen solchen Ventilator einzupacken.


Die besten Tipps für deinen Roadtrip durch Slowenien

Nicht nur als Camper, sondern auch generell solltest du dich auf deinen Urlaub in Slowenien entsprechend vorbereiten. Ein paar unserer besten Tipps für Slowenien findest du hier. In unsrem Beitrag verraten wir dir, welche Dinge auf deine Packliste gehören, wann die beste Reisezeit für Slowenien ist und wieso du die Campingplätze für deine Reise lieber etwas früher buchen solltest.

 

Jasna See

Slowenien Reisetipps: 1. Nimm eine Drybag mit

Slowenien ist eines der besten Reiseziele für Wasser- und Extremsportler. Kajaken und Rafting sind nur einige der Aktivitäten, die hier auf dich warten. Hinzukommen zahlreiche malerische Seen auf deiner Reiseroute durch die Julischen Alpen.

 

Damit all deine Wertgegenstände bei deinen Abenteuern auf oder im Wasser trocken bleiben, gehört eine Drybag ganz nach oben auf deine Packliste. Diese Drybag ist wasserdicht und sorgt dafür, das dein Handy, deine Kamera oder dein Autoschlüssel auch während einer Kajaktour auf dem Fluss trocken bleiben.

Slowenien Reisetipps: 2. Beachte die beste Reisezeit für Slowenien

Die beste Reisezeit für Slowenien liegt zwischen Mai und August. Davor und danach solltest du bei deiner Reise immer wieder mit Regentagen rechnen. Selbst im Sommer ist es keine Seltenheit, dass abends ein heftiges Gewitter für eine Abkühlung sorgt. Wenn du die Landschaften aber noch mehr genießen möchtest, dann empfehlen wir dir die Anreise im Mai oder Juni.

 

Im Juli und August sind die Campingplätze und Straßen durch die Ferienzeit oft extrem voll. Bereits der Weg aus Deutschland nach Slowenien kann so beschwerlich werden und länger dauern als geplant. Im Mai und Juni hingegen bekommst du in der Regel ohne Probleme einen Stellplatz auf jedem Campingplatz und genießt die vorsommerliche Wärme bei um die 25 Grad.

Slowenien Reisetipps: 3. Packe eine Actioncam ein

Ganz egal, ob zum Schnorcheln in der Adria oder beim Kajaken auf dem Fluss in Slowenien. Eine Actioncam gehört auf deinem Roadtrip durch Slowenien auf jeden Fall dazu. Mit dieser Actioncam bist du bestens ausgerüstet. Sie ist wasserdicht, eignet sich bei Erkundungen in Höhlen oder ist ein perfekter Begleiter bei einer Wanderung durch den slowenischen Nationalpark.

Slowenien Reisetipps: 4. Buche deine Campingplätze rechtzeitig

Wenn du im Juli oder August nach Slowenien reisen solltest, dann ist es wichtig, dass du dich frühzeitig um einen Stellplatz mit dem Camper oder dem Auto kümmerst. Denn zur Ferienzeit sind viele Campingplätze häufig schon ausgebucht, wenn du spontan übernachten möchtest

 

Und da wildcampen auch in Slowenien verboten ist, ist es wichtig, dass du dich mindestens ein paar Tage vor deiner Anreise um einen Stellplatz kümmerst. Die besten Stellplätze findest du bei Eurocampings*. Ganz egal, ob in der Nähe einer der Städte, in den Julischen Alpen oder an der Grenze zu Italien. Hier findest du garantiert den passenden Campingplatz für Slowenien.

Rundreise durch Slowenien

Unterkünfte in Slowenien

In Slowenien hast du die Wahl, ob du eine schicke Unterkunft mit Blick auf die Berge buchen möchtest oder lieber campen möchtest. Einen Überblick zu unseren Campingplätzen in Slowenien findest du in einem separaten Blogbeitrag zum Soca Tal.

 

Hier findest du die Campingplätze nochmal in der Übersicht:

 

  • Camp Spik* in Kranjska Gora

  • Camp Liza in Bovec

  • Kamp Lazar in Kobarid

  • Camper Stop bei Ljubljana: Cesta II. grupe odredov 82, 1261 Ljubljana - Dobrunje, Slowenien

Vor allem, wenn du in einer Stadt wie Ljubljana übernachten möchtest, wird es mit dem Camping oft schwer. Daher haben wir dir hier ein paar Möglichkeiten herausgesucht, wenn du in einer normalen Unterkunft übernachten möchtest.

 

 

Rundreise Slowenien

City Hotel in Ljubljana

Zu den besten Tipps für eine schöne Unterkunft gehört das City Hotel in Ljubljana. Hier kannst du in deinem Urlaub nach einem langen Tag in der Innenstadt entspannen und tankst Kraft für den kommenden Tag. Neben einer modernen Einrichtung erwartet dich hier eines der besten Hotels in der slowenischen Hauptstadt

 

Darüber hinaus ist dir auch ein Parkplatz mit dem Auto sicher. Im Herzen der hippen Hauptstadt gelangst du zu Fuß in wenigen Minuten zum Prešerenplatz, dem Mittelpunkt der Altstadt. Auch eine Terrasse, um an einem lauen Sommerabend die Seele baumeln zu lassen, lädt hier zum Verweilen ein.

Hotel Boka im Soca Tal

Mitten im Soča Tal warten zahlreiche Wasserfälle darauf von dir entdeckt zu werden. Das Hotel Boka liegt nur 20 Gehminuten vom gleichnamigen Boka Wasserfall entfernt. Daher ist das Hotel mit seinem großen Parkplatz der perfekte Ausgangspunkt für diene Wanderung zum Slap Boka. Die perfekte Lage hat zudem den Vorteil, dass du unmittelbar neben dem Hotel eine Stelle findest, an der du mit einem Kajak direkt in der Soca lospaddeln kannst.

Cave Hotel Jama in Postojna

Die meisten Leute kommen nach Postojna, um sich die beannten Burg mit ihren vielen Höhlen anzusehen. Darüber hinaus findest du hier auch die Höhlen von Postojna, eine weitere Sehenswürdigkeit auf deiner Route, die ganz in der Nähe liegt. Am einfachsten erreichst du das Hotel mit dem Auto oder dem Campervan. Das Hotel selbst bietet dir alles was du benötigst.

 

An der Rezeption kannst du dir bereits vorab die Eintrittskarten für die Höhlen von Postojna kaufen, was definitiv einer der besten Tipps ist, die wir dir hier geben können. Im hoteleigenen Restaurant bekommst du zudem ein leckeres Abendessen und genießt aus deinem Hotelzimmer einen tollen Ausblick auf die umliegende Landschaft.


Roadtrip Slowenien: die 7 besten Sehenswürdigkeiten

Wenn du deinen Roadtrip durch Slowenien beispielsweise mit einem Badeurlaub an der Adria verknüpfen möchtest, dann solltest du dich auf die absoluten Top-Sehenswürdigkeiten in Slowenien konzentriere. Diese haben wir dir hier einmal zusammengefasst. Hierzu zählt unter anderem die Stadt Ljubljana, der Triglav Nationalpark mit seinen vielen Bergen, der kurvenreiche Vrsic Pass oder das Städtchen Bleder mit seinem weltbekannten See.

Roadtrip Slowenien: 1. Triglav Nationalpark

Das absolute Highlight in Slowenien ist der einzige Nationalpark des Landes. Benannt nach seinem höchsten Berg, dem Triglav, bietet der Nationalpark unzählige atemberaubende Ausblicke auf die Julischen Alpen. Wenn du von Österreich oder Italien anreist, dann ist der Nationalpark auf deiner Route eine der ersten Sehenswürdigkeiten des Landes. Die vielen Hügel und Berge sorgen mit ihren saftig grünbedeckten Flächen für eine einzigartige Kulisse

Slowenien Rundreise

Alles, was du hier siehst, wirst du so schnell garantiert nicht mehr vergessen. Der Triglav selbst ist mit einer Höhe von 2.864 Metern der höchste Berg in ganz Slowenien. Doch auch die anderen Berge im Nationalpark geben ein traumhaft schönes Bild ab. Im Nationalpark leben übrigens auch heute noch Braunbären. Halte also stets die Augen offen. Vielleicht erblickst du einen der Bären auf deinem Roadtrip durch Slowenien.

Triglav Nationalpark

Roadtrip Slowenien: 2. Bleder See

Ein Ausflug zum Bleder See darf nicht fehlen und gehört zu den absoluten Tipps für die schönsten Orte im gesamten Land. Mit seiner majestätischen Kapelle in der Mitte des Sees wirkt die Kulisse wie gemalt. Am besten nimmst du die 30-minütige Wanderung zum Aussichtspunkt Ojstrica in Kauf. Von hier oben hast du einen einzigartigen Ausblick auf den Bleder See und die bergige Kulisse im Hintergrund.

 

Alternativ kannst du auch um den See wandern oder eine Kajaktour auf dem Wasser unternehmen. Da die Region rund um den See mittlerweile aber doch sehr touristisch ist, empfehlen wir dir lieber zum Aussichtspunkt zu wandern. Hier geht es dann schon deutlich ruhiger zu und du hast ausreichend Zeit, die wunderschöne Kulisse zu genießen.

Bleder See

Unternimm eine Tagestour zum Bleder See

Ein Ausflug zum berühmten Bleder See darf bei deinem Urlaub in Slowenien natürlich nicht fehlen. Wenn du schon in der Hauptstadt Ljubljana bist, dann unternimm von hier eine Tour zum Bleder See. Hierbei lässt du den Blick von einem Aussichspunkt über die Hügel im Hintergrund schweifen und entdeckst in der Mitte der Bilderbuch-Landschaft die Kapelle auf dem Bleder See.

Roadtrip Slowenien: 3. Vrsic Pass

Die verrückteste und gleichzeitig schönste Straße, die wir auf unseren Roadtrips bisher gefahren sind, ist der Vrsic Pass. Der 1.611 Meter hohe Bergpass auf dem Weg ins Soca Tal ist der höchste befahbare Bergpass in ganz Slowenien und zählt zu den besten Tipps für Roadtrip-Fans. Mit seinen 50 Haarnadelkurven wird bereits die Fahrt zu einem echten Abenteuer.

 

Mit dem Auto hast du es hier deutlich einfacher als mit dem Campervan, da die Kurven teilweise extrem eng sind. Dennoch würden wir dir empfehlen den Pass auch mit einem Van zu befahern. Achte nur darauf, dass die Fahrzeuglänge nicht größer als 6 Meter ist, sonst könnte es schon sehr eng werden.

Vrsic Pass

Roadtrip Slowenien: 4. Höhlenburg Predjama

Einer der häufigsten Kommentare, die wir bei der Höhlenburg Predjama von anderen Reisenden immer wieder gehört haben, waren Sätze wie: Wie ist es möglich eine Burg mitten in einen Berg zu bauen? Genau das fragen auch wir uns heute noch. Die märchenhafte Burg mitten im Berg schmiegt sich förmlich an die Konturen des Berges an und wird so eins mit ihm.

Höhlenburg Predjama

Einer unserer Tipps für die Region sind zudem die Höhlen von Postojna. Sie liegen nur ein paar Kilometer von der Höhlenburg Predjama entfernt und sind eines der größten Höhlensystem aus Karstgestein weltweit. Bei uns hat ein Besuch der Höhlen leider nicht mehr in den Zeitplan gepasst. Wenn du es schaffst, dann sieh dir die gigantischen Tropsteinhöhlen aber unbedingt an.

Roadtrip Slowenien: 5. Ljubljana

Ljubljana vereint alles, was eine wunderschöne Stadt ausmacht. Die slowenische Hauptstadt ist modern, hipp, abwechslungsreich und nicht zu groß. Fußläufig erreichst im Zentrum nach wenigen Minuten ein Highlight nach dem anderen. Im Beitrag zu den 7 besten Sehenswürdigkeiten in Ljubljana erfährst du alles zu den schönsten Orten, die du dir hier ansehen solltest.

 

Schlender hier durch die Altstadt, spaziere am Ufer der Ljubljanica entlang oder nimm den Weg hinauf zur Burg von Ljubljana, dem Wahrzeichen der Stadt, auf dich. Auch die Menschen in Ljubljana versprühen durchweg positive Vibes. Junge Leute finden hier zudem zahlreiche Möglichkeiten ins bunte Nachtleben einzutauchen.

Ljubljana
Ljubljana Sehenswürdigkeiten

Sieh dir Ljubljana mit einem Guide an

Wenn du es nicht nach Piran, sondern nur in die slowenische Hauptstadt Ljubljana schaffst, dann nimm dir die Zeit und sieh dir die Stadt ganz genau an. Bei deiner Tour mit einem einheimischen Guide erkundest du die schönsten Orte der Stadt, bewunderst den Fluss Ljubljanica und lernst die Menschen in der vielleicht schönsten und gemütlichsten Hauptstadt des Kontinents genauer kennen.

Roadtrip Slowenien: 6. Soca Tal

Der Hauptgrund, warum du deinen Roadtrip durch Slowenien startest, ist vermutlich der Besuch im Soca Tal. Hier erwarten dich die meisten Sehenswürdigkeiten in Slowenien. Mit dem Auto oder dem Van gelangst du hier in wenigen Minuten von einem malerischen Ort zum nächsten.

 

Hier findest du unter anderem die Soca Trögen mit ihrem türkisblauen Wasser, zahlreiche der schönsten Wasserfälle in ganz Slowenien oder den Tolminer Klamm, eine gigantische Schlucht, die wie ein Märchenland aussieht. In einem separaten Bericht zu den besten Sehenswürdigkeiten im Soca Tal stellen wir dir alle der Top-Sehenswürdigkeiten im Soca Tal noch einmal im Detail vor.

Soca Tal Slowenien
Soca Tal

Roadtrip Slowenien: 7. Kozjak Wasserfall

Am Ende deines Roadtrips durch das Soca Tal wartet noch einmal ein ganz besonderer Ort auf dich. Bereits die Kommentare zu den Bildern des Kozjak Wasserfall auf Instagram lassen erahnen, welche Magie dieser Ort versprüht. Mit dem Auto oder dem Van solltest du am besten das Kamp Lazar anfahren. Von hier ist es nur ein kurzer Weg von 15 Minuten über mehrere Hängebrücken bis zum Wasserfall

 

Dort angekommen zahlst du einen Eintritt von 5 Euro als Erwachsener, um das Naturschutzgebiet zu erkunden. Und die sind der Kozjak Wasserfall allemal wert. Auf einem schmalen Steg bewunderst du den Wasserfall aus rund 50 Metern Entfernung. Durch die mystische Kulisse in einer Halbhöhle gehört der 15 Meter hohe Wasserfall für uns zu den absoluten Top-Sehenswürdigkeiten in Slowenien.

Kozjak Wasserfall

Weitere Highlights in Slowenien

Wenn du neben Ljubljana noch eine weitere Stadt besuchen möchtest, dann ist Piran genau der richtige Ort für dich. Darüber hinaus entdeckst du in einer Landschaft wie aus dem Bilderbuch einen See kurz vor dem Soča Tal und siehst dir weitere sehenswerte Regionen im ganzen Land an.

 

Wir haben dir hier noch einmal ein paar der schönsten Orte aufgeschrieben, die du in Slowenien nicht verpassen darfst. Wenn du ausreichend Zeit hast, dann berücksichtige diese Orte bei der Planung deiner Reise durch Slowenien.

Sehenswürdigkeiten in Slowenien

Natur, Städte und Wanderungen - weitere Sehenswürdigkeiten in Slowenien

  • Zelenci - Quellteich des Flusses Sava Dollinka

  • Jasna See

  • Vintgar Klamm

  • Piran

  • Julische Alpen

  • Höhlen von Postojna

Slowenien Sehenswürdigkeiten

Buche eine E-Bike Tour zum Vintgar Klamm

Neben dem Tolmin Klamm erwartet dich in Slowenien noch ein weiterer sehenswerter Klamm. Bei dieser Tour entdeckst du den Vintgar Klamm auf einer selbstgeführten E-Bike Tour. So kommst du schnell von A nach B und hast ausreichend Zeit, um dir die Highlights im Klamm hautnah anzusehen. Insgesamt bist du 4 Stunden unterwegs und startest im bekannten Ort Bled.

Kosten für deinen Roadtrip durch Slowenien

Am Ende deines Urlaubs wirfst du vielleicht auch einen Blick auf deine Reisekasse. Was kostet so ein Roadtrip durch Slowenien? Wenn du unsere Reiseroute nachfährst und dir eine Woche Zeit nimmst, dann findest du hier einen guten Anhaltspunkt, welche Kosten auf dich zukommen.

 

Beachte allerdings, dass wir mit dem eigenen Campervan angereist sind und nur auf Campingplätzen übernachtet haben. Wenn dein Reisestil anders aussieht oder du länger unterwegs bist, dann ist es natürlich gut möglich, dass die Kosten höher oder niedriger sind. Zudem entsprechen die Kosten für die Verpflegung unserem Einkauf vor dem Start unseres Roadtrips, da wir uns durchgehend selbst verpflegt haben.

Position Kosten
Campingplätze 200,00€
Diesel 450,00€
Vignette   30,00€
Verpflegung 100,00€
Aktivitäten & Eintritte 154,00€
GESAMT (467,00€ pro Person) 934,00€

Reiseführer für deinen Slowenien Roadtrip

DuMont-Reiseführer für deinen Roadtrip durch Slowenien

Bereits das Cover auf diesem Buch von DuMont zeigt eines der Highlights, die von Reisenden in Slowenien am meisten besucht werden. Die Drachenbrücke in Ljubljana gehört zu den schönsten Orten im gesamten Land und ist neben der Burg von Ljubljana das Wahrzeichen schlechthin. Im Buch findest du darüber hinaus aber noch viele weitere Infos zu den Bergen im Triglav Nationalpark, der Hauptstadt Ljubljana oder dem Soča Tal.

 


Roadtrip Slowenien: Reiseführer von Marco Polo

Die besten Tipps für die meisten Reiseziele weltweit findest du in den Handbüchern von Marco Polo. In diesem erwarten dich wertvolle Tipps und Infos rund um deinen Slowenien Roadtrip. Du erfährst, welche Reiseroute für deinen zeitlichen Rahmen sinnvoll ist, was es mit den Julischen Alpen auf sich hat und wieso das Soča Tal einer der besten Orte in Europa ist, um im Wildwasser zu kajaken.

 


Rundreise durch Slowenien: die schönsten Seen, Strände, Wasserfälle und Flüsse

Die einzigartige Landschaft, die du bei deinem Urlaub in Slowenien erkundest, ist genau der richtige Ort für Outdoor-Fans. Wenn du auf der Suche nach einzigartigen Aktivitäten bist, dann nutze dieses Buch für die Planung deines Roadtrips. Hier findest du für Slowenien und Kroatien die besten Spots, um an Wasserfällen, in Seen oder an Stränden zu baden. Im Nachbarland gibt es zudem zahlreiche Orte, an denen du von hohen Klippen ins Meer springen kannst.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0