· 

Unsere 12 Top-Sehenswürdigkeiten in New York

New York Sehenswürdigkeiten

12 Top-Sehenswürdigkeiten in New York


Warst du schon einmal in der Weltstadt New York? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Der "Big Apple" hat uns von Anfang an in seinen Bann gezogen. Eine Woche lang haben wir New York City erkundet und uns die Highlights der Stadt angesehen.

 

Neben dem Empire State Building haben wir uns den Central Park angesehen, sind über die Brooklyn Bridge gegangen und mit dem Boot über den Hudson River geschippert. In diesem Blogbeitrag verraten wir dir, welche Sehenswürdigkeiten in New York auf dich warten. Neben unseren 12 Top-Sehenswürdigkeiten in New York erfährst du außerdem was es sonst noch zu sehen gibt.

 

Da wir auf unserer Weltreise auch in Bangkok unterwegs waren, haben wir mittlerweile einen guten Vergleich, was Weltstädte wie New York von asiatischen Metropolen wie Bangkok unterscheidet.

 

Für die Anreise aus Deutschland empfehlen wir dir einen Direktflug aus Frankfurt. Von hier kommst du am schnellsten und günstigsten auf direktem Wege nach New York. In der Regel landen die Flüge aus Deutschland am JFK-Flughafen. Die besten Flugangebote findest du in der Regel bei Momondo* oder auf der Homepage der Lufthansa*.

 

Tipp: Vermeidet einen Flug mit Condor! Die Condor war auf unserer Weltreise die mit Abstand kundenfeindlichste Fluggesellschaft überhaupt. Wir wollten das Datum unseres Rückfluges von New York nach Frankfurt umbuchen und sollten letztlich höhere Umbuchungsgebühren bezahlen als uns eine Neubuchung gekostet hätte. Am besten ihr fliegt also mit Singapore Airlines oder der Lufthansa. Das Geld sollte es euch wert sein.

 

Angereist sind wir auf unserer Weltreise von Cancún in Mexiko nach New York. Wenn du die Zeit hast, dann empfehlen wir dir einen zweiwöchigen Roadtrip über die Yucatán-Halbinsel in Mexiko mit einem Urlaub in New York zu kombinieren.


New York Urlaub: unser Hotel in Manhatten

Wenn du schon einmal in New York bist, dann solltest du dir eine zentrale Unterkunft in Manhatten suchen. Manhatten ist der bekannteste Stadtteil in New York und bildet das Zentrum der Metropole. Von hier gelangst du mit der Metro in wenigen Minuten zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von New York City. Der Haken: der Preis! Generell solltest du in New York mit mindestens 120 Euro pro Nacht rechnen. Günstigere Unterkünfte findest du hier kaum. Und wenn, dann lässt der Standard in diesen Unterkünften häufig zu wünschen übrig. In der Weihnachtszeit steigen die Preise häufig auf das Doppelte an.

 

Wir haben uns daher für das 3-Sterne-Hotel Fairfield Inn by Marriott im Financial District in Manhatten entschieden. Die Unterkunft liegt in der Downtown und die Brooklyn Bridge ist nur 10 Gehminuten entfernt. Außerdem ist die Wall Street nur wenige Meter entfernt. Auch das One World Trade Center liegt gerade einmal ein paar hundert Meter von deiner Unterkunft entfernt.

 

Für 6 Nächte inklusive Frühstück haben wir 792 Euro gezahlt. Der Preis war im Verhältnis zu vielen anderen Hotels und Unterkünften in Manhatten relativ günstig. Die Zimmer des Hotels sind gemütlich eingerichtet und auch im Bad findest du eine große Dusche. In einem kleinen Kühlschrank findest du Platz, um deine Lebensmittel und Getränke zu kühlen. Wir hatten nur leider ein Zimmer, aus dem wir auf die Wand des nebenstehenden Gebäudes geblickt haben. Aber wir waren ja auch nicht hier, um im Zimmer zu sitzen.

Ein kleiner negativer Punkt: das Frühstück. Das Frühstücksraum ist viel zu klein und auch beim Nachfüllen des Buffets gab es jeden Morgen Probleme. Viele Gäste sind regelrecht über das Buffet hergefallen, wenn es dann mal aufgefüllt war. Aus diesem Grund empfehlen wir dir die Unterkunft ohne Frühstück zu buchen. So ist sie günstiger und du kannst in einem der vielen Cafés im Financial District frühstücken und in das Leben der New Yorker eintauchen. Ansonsten war die Unterkunft aus unserer Sicht perfekt, um eine Woche in New York zu verbringen.


New York Reisetipps: von A nach B

In New York City solltest du dich darauf einstellen, dass du meistens 20 oder 30 Minuten benötigst, um von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten zu gelangen. Die einfachste und günstigste Möglichkeit in New York schnell und einfach von A nach B zu kommen ist die Metro.

 

Hierzu solltest du dir an einem der Automaten die in jeder U-Bahn-Station zu finden sind eine MetroCard ziehen. Nun hast du unterschiedliche Möglichkeiten deine Fahrten mit der Metro zu bezahlen.

 

Option 1: MetroCard aufladen

 

Hierbei lädst du deine MetroCard mit einer beliebigen Summe auf. Eine einzelne Fahrt mit der Metro kostet dich in New York 2,75 Dollar. Diese Option macht aber nur dann Sinn, wenn nur zwei oder drei Tage in New York bist. Wenn du New York in 4 oder mehr Tagen erkundest, dann raten wir dir zur zweiten Option.

 

Option 2: MetroCard als Wochenkarte

 

Wir haben uns bei unserem Urlaub in New York für diese Option entschieden. Hierbei zahlst du einmalig 34 Dollar für deine MetroCard und kannst die Metrco für 7 Tage so oft und lange nutzen, wie du möchtest. Gerade, wenn du dir in New York so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich ansehen möchtest ist das Wochenabo die perfekte Wahl. Bei 13 Fahrten mit der Metro rechnet sich also das Abo - egal, ob du drei Tage oder sieben Tage in New York verbringst. Und 13 Fahrten mit der Metro hast du hier schnell zusammen.

 

Wichtige Info: Mit der MetroCard kannst du auch die Stadtbusse nutzen!

AirTrain & Path Train

Mit der Metro und den Stadtbussen gelangst du in Manhatten, Brooklyn, Queens und der Bronx gut von A nach B. Wenn du aber am Flughafen ankommst, dann musst du in der Regel noch weitere Verkehrsmittel nutzen, damit du das Zentrum der Stadt erreichst. An den Flughäfen gibt es die sogenannten AirTrains. Sie fahren von Terminal zu Terminal und sind am Ende mit einem regulären Zugbahnhof oder einer Subway-Station verbunden.

 

Eine Fahrt mit dem AirTrain kostet am John. F. Kennedy Flughafen und am Newark Flughafen 7,75 Dollar. Vom John F. Kennedy kannst du anschließend direkt deine MetroCard nutzen und mit der U-Bahn in die Stadt fahren. Wenn du am Newark Flughafen ankommst, dann musst du nach dem AirTrain noch die Path nehmen. Bei der Path handelt es sich um einen Zug, der New Jersey mit Manhatten verbindet. Hier zahlst du für die einzelne Fahrt von New Jersey nach Manhatten noch einal 15,50 Dollar.

 

Überblick über die Verkehrsmittel in New York City:

  • U-Bahn und Stadtbusse (MetroCard für 7 Tage: 34 Dollar)
  • AirTrain (verbinden Terminals der Flughäfen mit Anbindung zur U-Bahn oder einem Zug: 7,75 Dollar)
  • Die Path (Zug, der Flughafen Newark in New Jersey mit Manhatten verbindet: 15,50 Dollar)
Manhatten Sehenswürdigkeiten

Wähle den richtigen New York Pass

Nun weißt du schon einmal, wie du nach deiner Ankunft in New York vom Flughafen zum Hotel kommst und wo du übernachtest. Weiter geht es mit der Frage, welcher New York Pass der richtige für dich ist. Dabei stellt sich dir jetzt vielleicht die Frage, was ein New York Pass überhaupt ist.

 

Generell zahlst du in New York für alle bekannten Sehenswürdigkeiten Eintritt. Dieser Eintritt beträgt häufig mehr als 30 Dollar pro Sehenswürdigkeit. Wenn du dir beispielsweise das Empire State Building, das One World Trade Center und das Top of the Rock ansehen möchtest, dann zahlst du pro Person ungefähr 100 Euro. Es geht aber auch günstiger!

 

Mittlerweile gibt es 5 verschiedene New York Pässe, mit denen du teilweise richtig viel Geld sparst, wenn du die die Top-Sehenswürdigkeiten in New York ansehen möchtest. Um einen Überblick zu bekommen, wie diese Pässe funktionieren, haben wir dir hier eine Auflistung erstellt. Jeder Pass hat seine Vor- und Nachteile, daher ist es schwierig eine pauschale Empfehlung abzugeben.

 

Es kommt meistens darauf an, wie lange du vor Ort bist und welche Sehenswürdigkeiten du erkunden möchtest.

Unser Favorit: Explorer Pass New York

Wir haben uns bei unserem New York Urlaub für den Explorer Pass entschieden. Beim Explorer Pass entscheidest du dich für eine bestimmte Anzahl an Sehenswürdigkeiten, die du sehen möchtest und zahlst einen festen Betrag. Je nachdem, welche Sehenswürdigkeiten in New York du nun kombinierst, sparst du richtig viel Geld. Gerenell hast du hier nun die Wahl unter 100 Sehenswürdigkeiten, die du mit dem Explorer Pass besuchen kannst.

 

Infos zum Explorer Pass:

  • bestimmte Anzahl an Sehenswürdigkeiten
  • gültig für 60 Tage nach Einlösung der ersten Attraktion
  • Auswahl unter knapp 100 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen
  • nicht in der Auswahl: One World Trade Center

Buche den New York Explorer Pass online

Wir haben uns für 5 Sehenswürdigkeiten entschieden und haben pro Person 117,00 Euro gezahlt. Für die 5 Sehenswürdigkeiten, die wir uns angesehen haben, hätten wir bei einzelnen Eintritten fast 170 Euro gezahlt. Wir haben also mit dem Explorer Pass mehr als 50 Euro pro Person gespart.

New York Pass

Beim New York Pass funktioniert das System anders als beim Explorer Pass. Hierbei entscheidest du dich vorab nicht für eine bestimmte Anzahl an Sehenswürdigkeiten, die du sehen möchtest, sondern für eine Anzahl an Tagen. Wenn du dich beispielsweise für einen 3-Tages-Pass entscheidest kannst du in diesen drei Tagen so viele Sehenswürdigkeiten in New York kostenfrei erkunden, wie du möchtest. Allerdings ist der Preis bei diesem Pass im Verhältnis höher als beim Explorer Pass. Dafür kannst du theoretisch aber auch so viele Sehenswürdigkeiten besuchen, wie du an einem Tag schaffst.

 

Infos zum New York Pass:

  • bestimmte Anzahl an Tagen
  • Auswahl unter knapp 100 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen
  • alle bekannten Sehenswürdigkeiten im Pass enthalten
  • teurer als Explorer Pass

New York Pass buchen*

New York City Pass

Ein wieder anderes System gilt beim New York City Pass. Mit dem New York City Pass kannst du 6 Top-Sehenswürdigkeiten in New York innerhalb von 9 Tagen besuchen. Der Unterschied zu den bisherigen Pässen liegt darin, dass sowohl die Tage als auch die Sehenswürdigkeiten festgelegt sind. Wenn du also genau diese Sehenswürdigkeiten entdecken möchtest, dann ist der New York City Pass perfekt für dich geeignet, da du ziemlich viel Geld sparst. Beachte aber, dass du nicht flexibel bist, falls du noch weitere Sehenswürdigkeiten erkunden willst.

 

Infos zum New York City Pass:

  • 9 Tage lang gültig
  • 6 Attraktionen im Preis inbegriffen
  • Auswahl unter 9 Attraktionen

New York City Pass*

Sightseeingpass

Ähnlich wie der New York Pass funktioniert auch der New York City Sightseeing Pass. Auch hier entscheidest du dich für eine bestimmte Anzahl an Tagen, an denen du im Anschluss so viele Sehenswürdigkeiten in New York besuchen kannst, wie du möchtest. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass teilweise andere Attraktionen und Sehenswürdigkeiten am Programm teilnehmen. Im Verhältnis ist der Sightseeing-Pass allerdings etwas teurer als der New York Pass.

 

Infos zum Sightseeing-Pass:

  • bestimmte Anzahl an Tagen
  • Auswahl unter knapp 100 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen
  • alle bekannten Sehenswürdigkeiten im Pass enthalten
  • teurer als New York Pass

New York City Sightseeing-Pass*

Sightseeing-Flex-Pass

Beim Sightseeing-FLEX-Pass gibt es wiederum Ähnlichkeiten zum Explorer Pass, den auch wir bei unserem New York Urlaub genutzt haben. Du entscheidest dich für eine bestimmte Anzahl an Sehenswürdigkeiten, die du sehen möchtest und hast eine Auswahl von fast 100 Attraktionen, in denen du den Pass einlösen kannst.

 

Infos zum Sightseeing-FLEX-Pass:

  • bestimmte Anzahl an Sehenswürdigkeiten
  • gültig für 30 Tage nach Einlösung der ersten Attraktion
  • Auswahl unter knapp 100 Sehenswürdigkeiten und Attraktionen

New York City Sightseeing-Flex-Pass*


Sehenswürdigkeiten New York: unsere 12 Highlights

New York City ist riesig. Wie gigantisch groß diese Stadt ist, wurde uns erst bei unserem Spaziergang durch den Central Park bewusst. Nach zwei Stunden Spaziergang hatten wir nicht einmal die Hälfte des Parkes durchquert. Aufgrund der riesigen Fläche warten unzählige Sehenswürdigkeiten in New York darauf, von dir entdeckt zu werden. Hier erfährst du, welche 12 Top-Sehenswürdigkeiten in New York du dir aus unserer Sicht nicht entgehen lassen darfst.

Empire STate Building

Das Empire State Building gehört zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in ganz New York. Berühmt ist das 381 Meter hohe Gebäude für die gigantische Aussicht auf die Skyline von New York. Mit einem Aufzug wirst du in gerade einmal 30 Sekunden in den 86. Stock befördert, wo sich auch die Aussichtsplattform befindet. Vor allem bei Dunkelheit empfehlen wir dir, die Aussichtsplattform des Empire State Building in New York zu besuchen. Dann gleicht die gesamte Mega-City einem einzigen Lichtermeer, dessen Anblick du nie wieder vergessen wirst.

 

Eintritt vor Ort: 42,00 USD

Ticket für das Empire State Building ohne Anstehen

Das Empire Statue Building ist eine der Sehenswürdigkeiten, zu der fast jeder Reisende in New York kommt. Bekannt ist das Empire State Building für seine Aussichtsplattform im 86. Stock. Von hier hast du einen gigantischen Ausblick auf die Skyline von Manhatten. Aufgrund der langen Besucherschlangen vor dem Einlass empfehlen wir dir dein Ticket vorab zu buchen, um dir die Wartezeit zu sparen.

Top of the Rock und Rockefeller Center

Neben dem Empire State Building gibt es in New York noch eine weitere berühmte Aussichtsplattform. Diese zählt ebenfalls zu den Top-Sehenswürdigkeiten in Manhatten. Gemeint ist natürlich das sogenannte Top of the Rock, die Aussichtsplattform auf dem Rockefeller Center. Von hier siehst du nicht nur die Skyline von New York, sondern hast außerdem eine tolle Sicht auf den riesigen Central Park nördlich des Rockefeller Centers. Wenn du im Dezember in New York bist, dann solltest du dir zumindest den riesigen und bunt geschmückten Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center ansehen. Als wir im November dort waren, wurde der Baum leider gerade erst aufgestellt.

 

Top of the Rock Observatory: Ticket*

Eintritt vor Ort: 40,00 USD

One World Trade Center

One World Trade Center Sehenswürdigkeit

Bei deinem Urlaub in New York darf ein Besuch des One World Trade Center natürlich nicht fehlen. Wir selbst haben uns den Besuch dieser Aussichtsplattform gespart. Zudem war der Besuch auch nicht im Explorer Pass enthalten. Aus diesem Grund haben wir uns das One World Trade Center nur von außen angesehen. Erst, wenn du unmittelbar vor dem gigantsichen Gebäude mit seiner Glasfassade stehst, wird dir die Dimension richtig bewusst. Mit 541,30 Meter ist das One World Trade Center zudem das höchste Gebäude in ganz New York.

 

One World Observatory: Ticket*

Eintritt vor Ort: 43,00 USD

9/11 Museum

Sehenswürdigkeiten in Manhatten

Gleich neben dem One World Trade Center triffst du dann auch auf das 9/11 Museum sowie das 9/11 Memorial. Genau an der Stelle, an der bis zum 11. September die beiden Zwillingstürme vom damaligen World Trade Center standen, findest du heute eine Gedenkstätte, die an alle Opfer des schrecklichen Anschlages erinnert. Sieh dir bei der Gelegenheit auch unbedingt das 9/11 Museum an. Hier bekommst du Hintergrundinformationen zur Tat vom 11. September. Wir hatten hier gleich mehrere Male eine echte Gänsehaut.

 

9/11 Memorial & Musem: Ticket*

Eintritt vor Ort: 26,00 USD

Freiheitsstatue

New York City Sehenswürdigkeiten

Wenn du an New York denkst, dann kommt dir mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Freiheitsstatue in den Sinn. Die Statue of Liberty ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten in New York und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Es gibt zwei unterschiedliche Möglichkeiten sich die berühmte Freiheitsstatue auf Ellis Island anzusehen. Entweder du buchst eine Fähre und ein Eintrittsticket für Ellis Island oder du fährst mit einer Bootstour zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in New York über den Hudson River. Wir haben uns für zweite Möglichkeit entschieden. Von einem Boot aus hast du einen viel besseren Blick auf die Statue, als wenn du unmittelbar davor stehst.

 

Freiheitsstatue & Ellis Island: Ticket für Fähre & Ellis Island*

Bootstour: Ticket*

Eintritt vor Ort: 30,50 USD

Times Square

Ein Besuch am Times Square gehört bei deinem New York Urlaub dazu, wie die Freiheitsstatue zur Stadt. Benannt nach der größten Zeitung, der New York Times, schalten am Times Square einige der größten Unternehmen weltweit ihre Werbungen. Von allen Seiten wirst du hier als Besucher von den riesigen Werbetafeln erschlagen. Coco Cola, Rolex und Co. schalten hier den gesamten Tag über unterschiedliche Werbeanzeigen. Oder um es anders zu sagen: jedes Unternehmen, das etwas auf sich hält, ist auf einer der Werbetafeln am Times Square zu sehen. Vor allem ein Besuch bei Dunkelheit lohnt sich hier. Denn genau dann wird klar, warum New York auch gerne als Stadt die niemals schläft bezeichnet wird.

Broadway

Gleich am Times Square triffst du auch auf den Broadway von New York. Hier, im Herzen von Manhatten, finden die bedeutensten Musical und Theater der Welt statt. Ein Theater reiht sich hier ans Nächste. Besonders beeindruckend ist der Anblick der Hausfassaden, die mit Werbung für die jeweiligen Vorstellungen geziert sind, weil sie direkt am Times Square liegen. Auch, wenn du kein Fan von Musicals oder Theatervorführungen bist, macht es Sinn deinen Besuch am Times Square mit einem kurzen Spaziergang über den Broadway in Manhatten zu verknüpfen.

Brooklyn Bridge

Zu den bekanntesten Wahrzeichen von New York zählt auch die Brooklyn Bridge. Die Hänge- und Schrägseilbrücke ist die älteste ihrer Art in ganz New York. Erbaut wurde sie, um die Stadtteile Manhatten und Brooklyn über den Hudson River miteinander zu verbinden. Heute ist die Brücke ein beliebter Fotospot. Abends hast du von der Brooklyn Bridge zudem einen atemberaubenden Blick auf die Skyline von Manhatten. Zudem lohnt sich in diesem Zusammenhang auch ein Besuch in Brooklyn. Besuche hier unbedingt das kleine Dumbo-Viertel. An der Ecke Washington Street/Water Street findest du hier einen berühmtesten Fotospots in ganz New York. Zwischen den alten Fabrikgebäuden aus Backsteinen erblickst du von hier den Bogen der Manhatten Bridge. Unter den Brooklyn Sehenswürdigkeiten findest du keinen besseren Ort als diesen.

Central Park

Wenn du vom wuseligen Stadtleben in New York eine Auszeit brauchst, dann empfehlen wir dir einen Besuch im Central Park. Die gigantische Grünanlage in Manhatten gilt als die "grüne Lunge vom New York". Damit du einen besseren Vergleich hast: der Central Park ist flächenmäßig ungefähr so groß wie 460 Fussballfelder. Bei unserem Spaziergang durch den Central Park waren wir ungefähr 3 Stunden unterwegs und haben gerade einmal einen Bruchteil der gesmamten Anlage gesehen. Neben riesigen Grünflächen zum Entspannen warten hier auch kleine Seen, Brunnen und Eichhörnchen darauf, von dir entdeckt zu werden.

Wall Street

Charging Bull in der Wall Street in Manhatten

Die Wall Street in Manhatten gilt als Zeichen des ökonomischen Erfolges von New York. Hier, in der Wall Street, haben ein paar der größten und mächtigsten Banken ihren Sitz und steuern ihre Geschäfte auf dem gesamten Globus. Neben den riesigen Wolkenkratzern gibt es hier auch noch eine ganz besondere Sehenswürdigkeit in New York. Die Rede ist vom Charging Bull. Der Charging Bull ist eine Bronzestatue in Form eines Bullen in der Wall Street. Mit seiner aggressiven Art symbolisiert er die Aggressivität und Verbissenheit, mit der die Banker in der Wall Street zum Erfolg kommen.

Madame Tussauds

Berühmte Sehenswürdigkeiten in New York

In New York hast du die einmalige Chance das größte Wachsfigurenkabinett der Welt zu besuchen. Das Madame Tussauds Museum in New York ist das größte seiner Art auf der gesamten Welt. Hier kannst du mit der Queen einen Tee genießen, Donald Trump die Meinung geigen oder großen Sport- und Musikstars ganz nah kommen. Die Figuren sind wirklich wahnsinnig gut nachgebildet und bei einigen fragst du dich ernsthaft, ob sie nun wahrhaftig dort sitzen oder doch nur aus Wachs bestehen.

 

Eintritt vor Ort: 36,99 USD

Ticket für das Museum von madame Tussauds

Buche dein Ticket für das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds am besten vorab. So vermeidest du es nach dem Einlass in der Schlange zu stehen und kannst dir direkt die nahezu echt aussehenden Figuren ansehen. Wir waren morgens die Ersten, die das Museum besucht haben und hatten so fast die gesamte Ausstellung für uns alleine.

Faltiron Building

Sehenswürdigkeit Flatiron Building

Ein Gebäude, auf das wir uns sehr gefreut haben, war das Flatiron Building in Manhatten. Seinen Namen hat das Gebäude von seiner außergewöhnlichen Form, die an ein Bügeleisen erinnert. An der flachsten Stelle ganz vorne ist das Flatiron Building gerade einmal knapp zwei Meter breit. Leider wurden bei unserem Besuch an der Fassade ein paar Instandsetzungsarbeiten durchgeführt, weshalb wir das Gebäude nicht in voller Pracht bewundern konnten. Wenn du vor Ort bist, sieh dir das außergewönliche Haus aber auf jeden Fall an.


Reise nach New York: Kosten für eine Woche

New York ist wirklich traumhaft - aber auch verdammt teuer. Wie teuer, darüber waren auch wir teilweise wirklich schockiert. Aber die Stadt ist ihr Geld wert! Damit du einen Überblick bekommst, wie hoch unsere Kosten in New York waren, haben wir dir eine Übersicht erstellt. Hier erfährst du, was dich eine Woche in New York kostet. Du solltest dir aber darüber bewusst sein, dass eine New York Reise nicht günstig ist.

 

Eine Info vorab: Wir sind auf unserer Weltreise von Cancún nach New York geflogen und von New York zurück nach Deutschland. In der Regel fliegst du natürlich von Deutschland und buchst den Hin- und Rückflug zusammen. Hierbei solltest du mit Flugkosten von rund 400 bis 500 Euro pro Person rechnen. Bei einer Woche New York kannst du dir zudem die Kosten für das Gepäck sparen und lediglich mit Handgepäck fliegen. Die günstigsten Flugpreise findest du bei Momondo*. Allerdings solltest du dich für eine gute Airlines entscheiden und auf einen Flug mit der Condor verzichten. Hier haben wir grauenhafte Erfahrungen mit Umbuchungen und kurzfristigen Änderungen gemacht. Stattdessen wähle eine gute Airlines wie die Lufthansa, AirFracen, KLM oder SIngapore Airlines, die allesamt von Deutschland nach New York fliegen.

 

Deutlich teurer als der Flug sind hingegen die Verpflegung und die Unterkünfte in New York. Für ein Abendessen zu zweit bist du selbst bei Fast-Food-Produkten schnell 30 Dollar los. Für eine Unterkunft in New York solltest du mindestens 100 Euro pro Nacht, lieber etwas mehr, einplanen.

Position Kosten

Hinflug (von Cancún) für zwei Personen (mit Gepäck)

  265,00€
Unterkunft (6 Nächte inkl. Frühstück)
  792,00€
New York Explorer-Pässe (für 5 Attraktionen pro Person)   234,00€
Metrocard (7 Tage für zwei Personen)     60,33€
Transport (Flughafentransfer)     54,57€
Verpflegung
    211,21€
Sonstiges (Postkarten World Trade Center)        1,77€
GESAMT (809,44€ pro Person) 1.618,88€

Tipp: Nimm auf jeden Fall eine Kreditkarte mit nach New York.

 

In New York kannst du fast überall mit der Kreditkarte bezahlen. An kleinen Essensständen zahlen die New Yorker aber auch gerne noch mit Bargeld. Damit du dir nicht schon zu Hause Geld wechseln musst, empfehlen wir dir die Reisekreditkarte der DKB*. Mit dieser Kreditkarte kannst du überall auf der Welt kostenlos Geld abheben oder mit der Karte bezahlen.

 

Info: Die DKB wird die Konditionen für die kostenlose Kreditkarte in Zukunft verändern. Leider kostet die Kreditkarte dann 2,49 Euro pro Monat. Im Verhältnis ist das aber immernoch sehr günstig - vor allem, wenn du weiterhin weltweit kostenlos bezahlst und Geld abhebst. Bei vielen anderen Reisekreditkarten werden hingegen zusätzliche Gebühren für das Geld abheben im Ausland fällig.


Weitere Hotels in New York

Holiday Inn im Financial District

Das Holiday Inn im Financial District war einer unserer Favoriten für unser Hotel in New York. Am Ende haben wir uns anders entschieden, weil das Hotel zum Zeitpunkt unseres Besuches kein Frühstück angeboten hat. Der Grund war die Corona-Situation. Beim nächsten Mal würden wir uns aber auf jeden Fall für dieses Hotel entscheiden. Auf Anfrage bekommst du hier mit etwas Glück ein Zimmer weit oben und genießt einen gigantischen Ausblick auf die Skyline von New York.

Radio City Apartments

Wenn du dich selbst verpflegen möchtest und auf der Suche nach einem Apartment bist, dann sind die Radio City Apartments deine perfekte Wahl. Neben einer voll ausgestatteten Küche findest du hier ein Bad, ein Schlafzimmer und ein Wohnzimmer. Durch die Selbstverpflegung kannst du in New York natürlich jede Menge Geld sparen. Darüber hinaus spricht vor allem die Lage für diese Unterkunft, da du in wenigen Schritten den Times Square erreichst und von der Subway-Station in wenigen Minuten zu vielen anderen Sehenswürdigkeiten in New York gelangst.

Club Quarters Hotel Midtown am Times Square

Mitten in Manhatten liegt das Club Quarters Hotel. Ähnlich wie die Radio City Apartments findest du dieses Hotel nur wenige Meter vom Times Square entfernt. Durch die zentrale Lage gelangst du schnell zum Central Park, dem Broadway oder der Brooklyn Bridge im Süden von Manhatten. Abends gehört ein Spaziergang über den hell beleuchtetenden Times Square ganz nach oben auf die Bucket Liste.


Reiseführer für deinen New York Urlaub

Reiseführer für New York von Marco Polo

Wenn du dich vor deinem Urlaub in New York noch einmal etwas mehr über den Big Apple informieren möchtest, dann legen wir dir den New York-Reiseführer von Marco Polo ans Herz. Im Reiseführer erhältst du nicht nur Tipps zu den bekannten Sehenswürdigkeiten, sondern erfährst auch, welche Orte du dir ansehen solltest und noch nicht vom Massentourismus überlaufen sind.


New York-Reiseführer von Lonely Planet

Wenn du die Stadt die niemals schläft auf eigene Faust erkunden möchtest, dann gehört der Lonely Planet Reiseführer für New York auf jede Bucket Liste eines Reisenden. Im Reiseführer erhältst du Informationen zu den riesigen Wolkenkratzern, Museen und sonstigen Sehenswürdigkeiten, die dich hier erwarten. Das Besondere ist zudem, dass du gute und günstige Hotel- und Restaurantstipps bekommst.


New York-Reiseführer

Ein New York-Reiseführer der etwas anderen Art erwartet dich mit diesem Buch. Vor allem die enthaltene Subway-Karte hilft dir schon vor deiner Anreise, dir einen ersten Überblick über die Mega-City zu verschaffen. Darüber hinaus erfährst du vieles zu Spots in New York, die auch von den Locals häufig angesteuert werden, jedoch bei Reisenden noch unter dem Radar laufen.



Weitere Sehenswürdigkeiten in New York

Natürlich hatten wir in einer Woche in New York nicht die Zeit, um uns alle Top-Sehenswürdigkeiten in New York anzusehen. Aus diesem Grund haben wir hier noch einmal ein paar Sehenswürdigkeiten aufgelistet, die du dir unbedingt ansehen solltest, wenn du die Zeit dafür hast.

  • Museum of Modern Art: weltweit größte und bedeutenste Kunstausstellung
  • Aussichtsplattform Edge: neue Aussichtsplattform in Manhatten, die über dem Abgrund schwebt
  • Grand Central Station: berühmte Zugstation Manhatten mit eindrucksvoller Bahnhofshalle
  • Chinatown: Stadtteil mit chinesischen Einflüssen, der wirkt, als wärst du tatsächlich in China
  • Metropolitan Museum of Art: größtes Kunstmuseum der Vereinigten Staaten von Amerika
  • Guggenheim Museum: Museum für moderne Kunst
  • Little Island: neuer, kleiner Park, der auf Stelzen im Hudson River erbaut wurde

Buche dein Ticket für das Museum of Modern Art vorab

Das berühmteste Museum in New York ist vermutlich das Museum of Modern Art. Hier findest du die weltweit bedeutenste Kunstausstellung auf dem gesamten Planeten. Aus diesem Grund macht es Sinn, dass du dir dein Ticket für das MoMA vorab buchst, um die Warteschlange an der Kasse zu umgehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0