· 

#10 Visa & Einreisebestimmungen auf Weltreise

Visa und Einreise auf Weltreise

Visa und Einreise auf Weltreise


Wenn du bereits oft verreist bist, dann kennst du dich mit der Thematik vielleicht schon bestens aus. Wir, die erst kurz vor unserer Weltreise stehen, mussten uns erst einmal in das Thema Visa und Einreisebestimmungen auf einer Weltreise einlesen. Denn für die Einreise in einige Länder benötigst du ein Visum. Ein Visum ist gleichbedeutend mit einer Aufenthaltsgenehmigung, die meist für einen festgelegten Zeitraum eine Gültigkeit besitzt. Je nachdem wohin du also möchtest, gehören die Einreisebestimmungen und das Visum somit zu den grundsätzlichen Vorbereitungen auf deine Weltreise.

 

Dabei benötigst du solch ein Visum, sofern du einen deutschen Reisepass besitzt, relativ selten. In vielen Ländern weltweit genügt der deutsche Reisepass für die Einreise. Einige Länder sind hier aber etwas strenger. In diesem Fall musst du ein Visum beantragen, um das Land sorgenfrei bereisen zu können.

 

In diesem Blogbeitrag gehen wir etwas genauer darauf ein, für welche Länder du ein Visum benötigst, was diese Visa kosten und wann du sie beantragen solltest. Wenn du dir diesen Beitrag bis zum Ende durchliest, wirst du merken, dass das Thema gar nicht so kompliziert ist, wie es auf den ersten Blick erscheint.


Was ist ein Visum?

Ein Visum ist gleichbedeutend mit einer Aufenthaltsgenehmigung in einem bestimmten Land, um es zu durchqueren, zu bereisen oder sich dort aufzuhalten. Aber: Nicht jedes Visa ist gleich. Um diesem, auf den ersten Blick, komplizierten Thema aus dem Weg zu gehen, beauftragen mittlerweile viele Reisende eine Visaagentur, die sich um deine Formulare kümmert und die unterschiedlichen Visa, die du auf deiner Weltreise benötigst, für dich beantragt. Natürlich ist dieser Service nur selten kostenfrei, weshalb wir uns die Kosten sparen möchten.

 

Worauf musst du also achten, wenn du dich selbst um die Visa für bestimmte Reiseziele kümmerst?

 

Ganz zu Beginn solltest du zwischen den verschiedenen Arten der Visa unterscheiden. Wir stellen dir hier zunächst nur die Visa vor, die für eine Weltreise relevant sind.

  1. Visa on arrival: In einigen Ländern genügt es, wenn du das Visum erst mit der Ankunft im Land beantragst. Das ist dann eigentlich gar nicht so viel anders, als wenn du, wie sonst bei der Einreise in viele andere Länder, einen Stempel in den Reisepass bekommst. Meist wird beim Visa on arrival das Datum mit angegeben, an dem du spätestens wieder aus dem Land ausreisen musst. Du füllst am Flughafen ein Formular aus und das wars auch schon.
  2. ESTA: ESTA ist eine Abkürzung und steht übersetzt für Elektronische Einreiseerlaubnis. Das Esta benötigst du eigentlich nur für eine kleine Anzahl an Ländern weltweit. Dafür kannst du es in wenigen Minuten online beantragen. Die Kosten halten sich bei dieser Art von Visum noch in Grenzen. Doch dazu später mehr. Das ESTA benötigst du nur dann, wenn du in einen der 50. Amerikanischen Bundesstaaten einreisen möchtest. Neben den USA benötigst du ein ähnliches elektronisches Visa, nämlich das eTA, für eine Reise nach Kanada. Ein ähnliches Formular musst du auch für die Einreise nach Neuseeland ausfüllen. Ebenfalls auf elektronischem Wege kannst du dein Visa für viele weitere Länder, wie beispielsweise Australien, Indien oder Kambodscha beantragen.
  3. Klassisches Visa: Für die Einreise in ein paar Länder benötigst du dein Visa aber bereits vor der Abreise und kannst es nicht online beantragen. In diesem Fall hilft nur der Gang zur ansässigen Botschaft in Deutschland oder einem weltweiten Konsulat. Berücksichtigen bei solchen Visa, dass du Bearbeitung oftmals Nerven kostet, da nicht selten beim ersten Gang dorthin irgendwelche Dokumente fehlen, die du danach noch besorgen musst.

Welche Länder verlangen ein Visum bei der Einreise?

Nachdem du nun die gängigen Visa, die für eine Weltreise anfallen, kennengelernt hast, erfährst du hier, für welche bekannten Reiseländer du welches Visa benötigst.

 

  • Visa on arrival:
  1. Kambodscha (30 Tage, ca. 25,00€)
  2. Indonesien (30 Tage, ca 30,00€)
  3. Laos (30 Tage, ca. 25,00€)
  4. Myanmar (30 Tage, ca. 42,00€)
  5. Philippinen (30 Tage, kostenlos)
  6. Ecuador (90 Tage, kostenlos)
  7. Peru (90 Tage, kostenlos)
  8. Nepal (30 Tage, ca. 33,00€)
  • ESTA/eTA/eVisitor:
  1. USA (2 Jahre gültig, maximal 90 Tage am Stück, 34,95€)
  2. Kanada (5 Jahre gültig, maximal 180 Tage am Stück, 24,95€)
  3. Neuseeland (2 Jahre gültig, maximal 90 Tage am Stück, 49,95€)
  4. Australien (1 Jahr gültig, maximal 90 Tage am Stück, kostenlos, 14,95€)
  • klassisches Visa:
  1. Russland
  2. China
  3. Mongolei

 

Du siehst, gemessen an der Gesamtzahl an Ländern weltweit, benötigst du nur für einen kleinen Teil ein Visa. Allerdings verlangen viele beliebte Reiseländer, wie die USA, Australien, Neuseeland oder Peru ein Visa, um nachvollziehen zu können, wie viele Touristen wann ein- und wieder ausreisen.

 

Für Länder wie zum Beispiel Thailand oder Brasilien benötigst du hingegen kein Visa, bekommst dafür aber oftmals einen Stempel in den Reisepass, auf dem das spätesteste Ausreisedatum vermerkt ist.


3 Dinge, auf die du bei einem Antrag für ein Visa auf weltreise achten solltest

  1. Bearbeitungsdauer: Beantrage dein Visa frühzeitig. Das erspart dir nicht nur jede Menge nerven kurz vor der Abreise, sondern oft auch bares Geld. Einige Länder verlangen bei einer kurzfristigen Einreise einen Preisaufschlag, wenn du das Visa zu kurzfristig beantragst. Beantrage dein Visa, sofern möglich, online. In diesem Fall wird es meist am schnellsten bearbeitet. Beachte jedoch, dass du dein Visa erst 3 Monate vor deiner Reise beantragen solltest. Denn einige Visa verfallen nach drei Monaten, wenn du bis dahin nicht in das jeweilige Land eingereist bist.
  2. Schmiergeld: Gerade beim Visa-on-arrival hört man immer wieder von Reisenden, die vor Ort einen kleinen Betrag Schmiergeld an Grenzbeamte zahlen sollen. Vor allem in Südostasien, insbesondere in Laos und Kambodscha, berichten Reisende von solchen Fällen. In dieser Situation bleibt dir nichts anderes übrig, als den Grenzbeamten einen kleinen Betrag zuzustecken. Achte auch darauf, dass du kleine Banknoten mit dir führst, da dir Grenzbeamten mit großer Sicherheit kein Wechselgeld erstatten.
  3. Visa-Run: Manchmal gilt ein Visa für bestimmte Reiseziele nur 30 Tage. In diesem Fall gibt es aber eine Möglichkeit, wie du die endgültige Ausreise nach 30 Tagen umgehen kannst. Reise kurz vor dem Ende deiner Aufenthaltsdauer ein paar Tage in ein Nachbarland und reise einfach erneut ein. In vielen Fällen bekommst du dann eine neues Visa und darfst wieder 30 Tage bleiben. Thailand ist ein besonders beliebtes Land für dieses Vorgehen. Doch Achtung: Durch die Vielzahl an Personen, die das mittlerweile nutzen, sind die Chancen auf ein neues Visa in Thailand in den letzten Jahren etwas gesunken.

So viel kostet dich ein Visum als Tourist

Die Kosten pro Land sind völlig unterschiedlich. Für ein normales Visum für deine einmalige Weltreise halten sich die Kosten aber in allen Ländern, in denen du ein Visa benötigst, in Grenzen. Eine gute Übersicht findest du zum Beispiel in diesem Blogbeitrag von Backpackinghacks.

 

Die Kosten für ein Visa für die beliebtesten Reiseziele hast du aber vermutlich schon etwas weiter oben in diesem Blogbeitrag gefunden.

 

Insgesamt solltest du aber immer mit einem Betrag zwischen 15 und 80 Euro rechnen. Während du für ein Visa in den USA, Kanada oder Australien relativ wenig zahlst, sind Einreisen in strengere Länder, wie China und Russland, deutlich teurer.


Sonstige Einreisebestimmungen auf Weltreise

Doch neben dem Visa gibt es manchmal noch weitere Einreisebestimmungen. Wichtig ist vor allem, dass du darauf achtest, dass dein Reisepass vor der Einreise in ein anderen Land noch mindestens 6 Monate gültig ist und ausreichend Platz für Einreisestempel bietet.

 

Alles rund um das Thema Dokumente für eine Weltreise findest du demnächst auch im neuen Blogbeitrag der Kategorie Vorbereitung.

 

Gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie ist damit zu rechnen, dass du früher oder später auch wichtige Impfungen für die Einreise in ein Land nachweisen musst. Auch das Thema Versicherungen wird von einigen Ländern, insbesondere bei Reisenden, immer genauer verfolgt.

 

Bezüglich des Visa gibt es aber noch zwei Dinge, die du unbedingt beachten solltest, damit die Einreise oder dein Aufenthalt keine Probleme nach sich zieht. In einigen Ländern genügt nicht nur das Visa. Manchmal musst du auch ein entsprechendes Ticket für die Weiterreise vorlegen. Das kann ein Flug-, Bus- oder Bahnticket sein, dass besagt, dass du an einem bestimmten Tag das Land wieder verlässt. Bereite dich also darauf vor, dass dieses Szenario bei der Einreise auf dich zukommen kann. Leider lässt sich nie zuverlässig sagen, in welchen Ländern du das Ticket bei der Einreise vorzeigen musst. Häufig werden hierzu am Flughafen nur stichprobenartige Kontrollen durchgeführt. Zur Not solltest du eine App auf dem Handy installieren, mit der du in wenigen Minuten ein entsprechendes Ticket buchen kannst - beispielsweise bei einer Billig-Airline. Häufig kannst du den Flug dann nach der Grenzkontrolle auch schon wieder stornieren. - manchmal sogar kostenfrei.

 

Wenn du bei der Einreise einen Stempel in den Reisepass bekommst, bei dem das späteste Ausreidatum vermerkt ist, dann überziehe dieses Datum auf keinen Fall. Ansonsten drohen dir bei der Ausreise, je nachdem um welches Land es sich handelt, heftige Strafen. Das Strafmaß kann von einer Geldstrafe, zu einem künftigen Einreiseverbot bis hin zu einer Haftstrafe reichen. 

 

Und das brauchst du nun bei deiner Weltreise, die zu einem einmaligen und einzigartigen Erlebnis werden soll, wirklich nicht.

 

Wenn du all die Dinge, die wir dir in diesem Blogbeitrag rund um das Thema Einreisebestimmungen & Visa für eine Weltreise vorgestellt haben, beachtest, dann steht einer einzigartigen Entdeckertour nichts mehr im Wege!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0